Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) (Projekt MinimA - nachhaltige Minimierung des Antibiotikaeinsatzes durch viertelselektive Trockenstellbehandlung bei Mlchkühen)

Das Institut für Ökologischen Landbau des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht zum 1. September 2020 befristet bis zum 28. Februar 2023

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)

in Vollzeit zur Mitarbeit im Projekt ‚MinimA – Nachhaltige Minimierung des Antibiotikaeinsatzes durch viertelselektive Trockenstellbehandlung bei Milchkühen‘.

Hintergrund:

Die Erhaltung der Therapiefähigkeit von Antibiotika in der Human- wie der Veterinärmedizin erfordert ihren strikt am Bedarf orientierten Einsatz. In der Milchproduktion werden in der Trockenperiode antibiotikahaltige Medikamente eingesetzt, um Eutererkrankungen auszuheilen und Neuinfektionen zu verhindern. In einem bundesweiten Projekt soll nun ein konsequent auf den Erregernachweis orientierter Ansatz auf seine Praxistauglichkeit überprüft werden. Hierfür ist ein Praxisnetzwerk aufzubauen und intensiv zu betreuen. Das Vorhaben wird in enger Zusammenarbeit mit dem Max Rubner-Institut (Institut für Sicherheit und Qualität bei Milch und Fisch, Kiel) durchgeführt.

Aufgaben:

  • Durchführung des Projekts einschließlich Literatur- und Datenrecherche
  • Aufbau und Betreuung eines bundesweiten Praxisnetzwerkes aus 16 Milchviehbetrieben incl. der betreuenden Hoftierärzt*innen
  • Schulung von Landwirt*innen in der Probengewinnung und Umsetzung der Strategie
  • Datenerhebung- und -aufbereitung, Auswertung und Dokumentation
  • Organisation von Feed-back-Gesprächen zwischen Landwirt*innen und Wissenschaftler*innen, Stable school-Veranstaltungen und Wissenstransfertagen
  • Erstellung von Informationsmaterial und eines Handlungsleitfadens
  • Publikationstätigkeit in internationalen und nationalen wissenschaftlichen Zeitschriften sowie Ergebnispräsentationen auf Tagungen

Fachliches Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Universitätsstudium (Master bzw. Univ.-Diplom) der Veterinärmedizin, der Agrarwissenschaften mit Schwerpunkt Nutztierwissenschaften oder vergleichbarer Studienrichtungen
  • fundierte Statistikkenntnisse und sicherer Umgang mit dem MS-Office-Paket
  • praktische Erfahrungen in der Milchviehhaltung sind von Vorteil

Persönliches Anforderungsprofil:

  • zielorientierter Arbeitsstil, kritische Urteilsfähigkeit, hohes Maß an Motivation, Eigeninitiative und Organisationsgeschick sowie gutes Zeitmanagement
  • Eignung zur team- und projektbezogenen selbstständigen Arbeitsweise
  • ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • hohe Bereitschaft zu Reisetätigkeiten im Rahmen der Projektarbeit im gesamten Bundesgebiet, zur wissenschaftlichen Weiterbildung und für Vorträge
  • Fähigkeit zur Analyse komplexer Sachverhalte und diese für unterschiedliche Zielgruppen mündlich und schriftlich klar und verständlich zu präsentieren
  • gute Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Führerschein Klasse B

Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten Team mit Freude an der Arbeit, praktische Arbeit im wissenschaftlichen Umfeld, interdisziplinäre Vernetzung mit Forschungseinrichtungen sowie einen Arbeitsplatz in einem attraktiven Arbeitsumfeld der Metropolregion Hamburg.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für Fragen zu dieser Stellenausschreibung kontaktieren Sie bitte Frau Dr. Kerstin Barth (kerstin.barth@thuenen.de, Tel. 04539/8880-312).

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugniskopien unter dem Kennwort „2020-111-OL/MinimA“ bis zum 10. Juli 2020 in elektronischer Form, vorzugsweise als ein PDF an

ol-bewerbungen@thuenen.de

 

Thünen-Institut für Ökologischen Landbau

2020-111-OL/MinimA

Trenthorst 32, 23843 Westerau

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen