Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) (Projekt WinMol - Erfassung und Vorhersagemöglichkeiten von Sturmschäden im Forst)

Das Institut für Waldökosysteme des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Eberswalde sucht für den Arbeitsbereich Waldökologie und Biodiversität vorbehaltlich der Mittelbewilligung zum 1. August 2020 befristet für drei Jahre

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

mit 65 v. H. der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zur Mitarbeit im Projekt ‚WinMol – Erfassung und Vorhersagemöglichkeiten von Sturmschäden im Forst; Teilvorhaben 2: Entwicklung, Validierung und Einbindung eines Sturmschadenmoduls in die Waldwachstumsmodellierung‘. Außerhalb der dienstlichen Aufgaben wird Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung, insbesondere zur Anfertigung einer Promotion gegeben. Die eigenen, im Projekt erzielten Arbeitsergebnisse können hierfür verwendet werden.

Das Verbundprojekt WINMOL erarbeitet optimierte Sturmschadensmodelle, verbessert dabei die Datengrundlage zur Analyse und Abschätzung der Sturmvulnerabilität einzelner Bestände und vergleicht verschiedene Modellansätze zur Analyse der Sturmschadenswahrscheinlichkeit auf Bestands- und Einzelbaumebene. So soll ein optimiertes Modell für die Sturmschadensmodellierung entstehen. In verschiedenen Arbeitspaketen bündelt und verknüpft WINMOL unterschiedliche Datenerfassungsmethoden und Vulnerabilitätsmodelle. Bestands- und Einzelbaummodelle werden mit 3D-Modellen und Baumwachstumsmodell ergänzt, um die Analyse der Sturmschadenswahrscheinlichkeit zu verbessern. Das Projekt entwickelt Konzepte, wie Fernerkundungsverfahren und Zuwachsprognosen zu einer Waldbewirtschaftung mit Risikominimierung von Sturmschäden beitragen können, damit im Schadensfall die Erfassung effizient, schnell und sicher durch die Forstbetriebe durchgeführt werden kann. Mit Hilfe von digitalen Zwillingswäldern sollen in Sturm- und Wachstumsmodellen Risikobereiche identifiziert werden.

Aufgaben:

  • Quantifizierung der Sturm-Vulnerabilität von Waldflächen in Deutschland
  • Ableitung und Optimierung von forstwirtschaftlichen Handlungsoptionen unter Einbezug des Waldwachstums
  • Zusammenstellung und Aufbereitung verschiedener Datensätze als Modelleingangsparameter
  • Nutzung und Modifizierung unterschiedlicher Modelle (BWinPro/ BDAT, ForestGALES)
  • Entwicklung von Handlungsoptionen mit Projektpartnern und Stakeholdern und zielgruppengerechte Aufbereitung

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Universitätsstudium (Univ.-Diplom oder M.Sc.) im Bereich Geoökologie, Forstwissenschaften, Geographie oder vergleichbare Studiengänge
  • vorzugsweise Schwerpunkt im Bereich angewandte Fernerkundung oder Kartierung
  • Erfahrung mit Statistiksoftware (SAS, R) und Modellierung (u.a. R, Phyton)
  • Ausgewiesene Erfahrung in der Datenaufbereitung und Zusammenstellung von Daten in ArcGIS/QGIS
  • Interesse an (Sturm-)schäden und Waldstrukturen
  • Kommunikationsfähigkeit, Teamgeist, hohe Motivation und Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten sowie Bereitschaft zur Promotion
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen
  • sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD – Tarifgebiet Ost). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich Bewerbungen von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Fachliche Rückfragen richten Sie bitte an Dr. Tanja Sanders (tanja.sanders@thuenen.de) oder Dr. Marco Natkhin (marco.natkhin@thuenen.de).

Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugniskopien unter dem Kennwort: 2020-110-WO/WinMol-Fernerkundung bis zum 30.06.2020 vorzugsweise elektronisch als eine zusammenhängende pdf-Datei an

wo-bewerbung@thuenen.de

 

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Waldökosysteme

Prof. Dr. Andreas Bolte

Kennwort: 2020-110-WO

Alfred-Möller-Str. 1, Haus 41/42

16225 Eberswalde

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen