Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) (Agrarökonom*in mit Interesse für das Thema Putenhaltung)

Das Institut für Betriebswirtschaft des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht vorbehaltlich der Mittelzuweisung zum 01.07.2020 befristet bis zum 30.04.2023

eine*n wissenschaftliche Mitarbeiter*in (w/m/d)
(Agrarökonom*in mit Interesse für das Thema Putenhaltung)

zur Mitarbeit im MUD-Forschungsprojekt #PutePUR@Praxis - Puten mit ungekürzten Schnäbeln – Ein praxisbezogenes Projekt mit medialem Wissenstransfer – in Teilzeit 50 v.H. der regelmäßigen Arbeitszeit (derzeit 19,5 Std./wchtl.).

Im MUD-Projekt „#PutePUR@Praxis“ (zur Bekanntmachung Nummer 08/18/31 des Modell- und Demonstrationsvorhabens Tierschutz zu Themenbereichen in der Putenhaltung) wird auf Betrieben mit Putenhennenhaltung ein Gesamtpaket an tierwohlfördernden Maßnahmen getestet, um optimale Haltungsbedingungen zu erzielen. Das Fehlverhalten der Tiere soll dadurch auf ein Minimum reduziert werden, so dass mittelfristig das Kürzen des Oberschnabels überflüssig wird. Des Weiteren sollen alle Arbeitsabläufe und deren Anwendung unter Praxisbedingungen, auch bezogen auf die Wirtschaftlichkeit, erhoben werden. Jeder Arbeitsschritt wird detailliert erfasst, sowohl zeitlich als auch technisch.

Alle Ergebnisse werden in Form von Leitfäden mit praxisgerechten Handlungsanweisungen, kurzen Lehrfilmen sowie einem Excel-basierten Tool, der sogenannten „betriebsindividuellen Entscheidungshilfe“ zusammengefasst und frei zugänglich veröffentlicht. Dies soll den landwirtschaftlichen Betrieben als Unterstützung bei der Entscheidungsfindung für diesen wichtigen Innovationsschritt dienen.

Aufgaben:

  • Datenerhebung auf landwirtschaftlichen Betrieben
  • Ökonomische Bewertung von Tierwohlmaßnahmen (beispielsweise Strategien zur Verbesserung des Tierwohls in den Bereichen Gesundheitsmanagement, Licht, Strukturierung und Fütterung)
  • Betriebszweigabrechnungen auf Basis der von den Projektpartnern erhobenen Daten
  • Erstellung eines Excel-Entscheidungshilfetools im Rahmen des medialen Wissenstransfers
  • Aufbereitung, Veröffentlichung und Präsentation der Ergebnisse für Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Hochschulabschluss (Univ.-Dipl./M. Sc.) in Agrarwissenschaften (Schwerpunkt Agrarökonomie oder Agribusiness oder Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus, o. ä.)
  • Erfahrung mit der wirtschaftlichen Analyse von Betrieben
  • Kenntnisse der Produktionssysteme und -kontexte der Tierhaltung, insbesondere von Geflügel
  • Fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Erfahrung mit ökonomischen Betriebsmodellen sind von Vorteil
  • Erfahrung in der Erhebung von Daten auf landwirtschaftlichen Betrieben sind von Vorteil

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit sowie selbstständige Arbeitsweise
  • Kreativität und Interesse an der Erkundung von Neuem
  • Analytisches Denkvermögen, kritische Urteilsfähigkeit
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte schriftlich und mündlich klar und verständlich zu präsentieren
  • Kommunikationsfähigkeit mit Praktikern von landwirtschaftlichen Produktionsbetrieben
  • Sehr gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Reisebereitschaft und -fähigkeit (Pkw-Führerschein), verbunden mit einer hohen Flexibilität

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, in einem aktiven und stimulierenden Forschungsumfeld gesellschaftlich hochrelevante Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis zu bearbeiten und dabei Kontakte zu nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen sowie Organisationen zu nutzen. Weil uns die fachliche und persönliche Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wichtig ist, bieten wir ein familienfreundliches Arbeitsumfeld, flexible Arbeitszeitmodelle und umfangreiche Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung an.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bis Entgeltgruppe 13 TVöD.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Fachliche Rückfragen sind bei Frau Dr. Petra Thobe (petra.thobe@thuenen.de) möglich.

Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugniskopien werden bis zum 15.06.2020 unter Nennung der Kennziffer 2020-052-BW-03 elektronisch (als ein pdf-Dokument) erbeten an

bw@thuenen.de

Dir. u. Prof. Dr. Hiltrud Nieberg

Thünen-Institut für Betriebswirtschaft

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen