Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


Redakteur*in / Wissenschaftsjournalist*in (w/m/d)

Das Johann Heinrich von Thünen-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei,  sucht am Hauptstandort Braunschweig zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für drei Jahre eine*n

Redakteur*in / Wissenschaftsjournalist*in (w/m/d)

für die Bearbeitung des Projekts „Faktencheck Klimapolitik / Agrar“.

Mit 14 Fachinstituten und ca. 1.000 Mitarbeiter*innen forscht das Thünen-Institut zur nachhalti­gen Ressourcennutzung und berät die Bundesregierung sowie internationale Organisationen zur Agrar-, Forst-, Fischerei- und Verbraucherpolitik sowie zur Entwicklung ländlicher Räume. Unsere Aktivitäten (a) zu natürlichen Schutzgütern, (b) zu Produktions- und Nutzungssystemen und (c) zu Wirtschaft, Gesellschaft und Politik haben wir in 20 Themenfeldern strukturiert, die wir mit sozio­ökonomischer, ökologischer und technologischer Expertise bearbeiten (www.thuenen.de).

Forschungsergebnisse und Einschätzungen stellen wir der Politik und der Wissenschaftsgemein­schaft unmittelbar zur Verfügung. Darüber hinaus verfolgen wir das Ziel, den Diskurs der gesam­ten Gesellschaft, der immer häufiger von Falschmeldungen und Fake News geprägt ist, mit wissenschaftlichen Fakten zu unterfüttern und so die öffentliche Meinungsbildung mitzuprägen. Die Klimapolitik wird die Land- und Forstwirtschaft in den nächsten Jahren vor große Heraus­forderungen stellen. Wie die jüngere Vergangenheit gezeigt hat, ist diese komplexe Thematik in besonderem Maße anfällig für Falschmeldungen, die sich schnell verbreiten. Daher soll ein Kon­zept entwickelt werden, mit dem die wissenschaftliche Faktenbasis schnell und leicht verständ­lich kommuniziert werden kann.

Aufgaben:

  • Aufbau eines Faktenchecks für klimapolitische Themen in den Bereichen Landwirtschaft und ländliche Räume, Forst und Fischerei
  • Analyse der einschlägigen Themenfelder und aktuellen Forschungsprojekte des Thünen-Instituts für die Materialsammlung
  • Ausgestaltung bereits bestehender Kommunikationswege sowie Entwicklung neuer Formate für Printprodukte, Webauftritt und Twitter-Kanal des Thünen-Instituts, um die Wahrnehmung wichtiger Kernbotschaften des Thünen-Instituts bei Zielgruppen in Medien und Gesellschaft zu steigern
  • Umsetzung der neuen Formate in Abstimmung mit dem Präsidenten, dem Pressesprecher und der Medienreferentin, auch bei öffentlichen Auftritten des Thünen-Instituts
  • Etablierung und Evaluierung des Faktenchecks im Thünen-Institut

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Universitätsstudium (Univ.-Diplom/M.A./M.Sc.); erwünscht aber nicht zwingend ist eine agrar- oder umweltwissen­schaftliche Ausrichtung
  • Volontariat bzw. vergleichbare journalistische Ausbildung
  • Mehrjährige Berufserfahrung in Wissenschaftsjournalismus und -kommunikation
  • Solides und aktuelles Grundwissen zu politikrelevanten Themen mit Bezug zu Klimapolitik und Land- und Ernährungswirtschaft oder Forst- und Holzwirtschaft
  • Belegbare Berufserfahrung in der Online-Kommunikation, beispielsweise in einer Online-Redaktion, im Content-Management und im Bereich Social Media
  • Erfahrung im Bereich Video- und Livestream-Produktion
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Sie haben ein Gespür für Themen und können auch unter Zeitdruck komplexe Sachver­halte verständlich und zielgruppengerecht kommunizieren sowie stilsicher Texte schreiben und redigieren
  • Sie haben die Fähigkeit, naturwissenschaftliche, technische, ökonomische, ökologische und soziologische Einzelaspekte zu interessanten, aussagekräftigen Botschaften zu verschmelzen
  • Sie sind kommunikationsstark, arbeiten teamorientiert und verfügen über eine analytische Denkweise
  • Sie sind kreativ und haben eine hohe Affinität zum interaktiven Storytelling
  • Sie haben Freude an der Arbeit in projektbezogenen Teams

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD); die Zahlung des Entgelts erfolgt je nach Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Ulrike Hochgesand zur Verfügung; Telefon: 0531-596-1014, E-Mail: ulrike.hochgesand@thuenen.de.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen erbitten wir elektronisch vorzugsweise als ein pdf-Dokument bis zum 15.06.2020 unter dem Stichwort „2020-085-PB/Faktencheck“ an

pb-bewerbungen@thuenen.de

oder

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Präsidialbüro

„2020-085-PB/Faktencheck“

Bundesallee 50, 38116 Braunschweig

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen