Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d), Kennwort "RUN"

Das Institut für Agrartechnologie des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht zum 01.04.2020 befristet bis zum 31.03.2022 in Vollzeit

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

 (Agrar- und/oder Umweltwissenschaften)

zur Mitarbeit im Drittmittelprojekt „Nährstoffgemeinschaften für eine zukunftsfähige Landwirtschaft: Rural Urban Nutrient Partnership (RUN)“ mit Schwerpunkt „Umweltbewertung“.

Ziel des Projektes ist die Schließung von Nähr- und Wertstoffkreisläufen zwischen regionalen Stadt- und Landschaftsräumen, das soll einen wertvollen Beitrag zur Steigerung der Resilienz und Ressourceneffizienz von Agrarsystemen liefern. Die Bearbeitung findet in einem Verbundvorheben in Zusammenarbeit mit weiteren Forschungseinrichtungen und im Austausch mit Verbänden statt.

Aufgaben:

  • Durchführung von Ökobilanzen (Life Cycle Assessment) für Abwasserbehandlungsverfahren und Abfallbehandlung organischer Abfallströme mit dem Ziel der Nährstoff- insbesondere Phosphorrückgewinnung
  • Technologievergleich von relevanten Verfahren und Verfahrenskombinationen im regionalen Kontext
  • Ermittlung des Emissionseinsparpotenzials und Identifizierung möglicher Problemverschiebungen bei der Phosphorrückgewinnung
  • Durchführung von Ökobilanzen von landwirtschaftlichen Systeme mit recyclierten Nährstoffen
  • Entwicklung von regionalen Kreislaufwirtschaftskonzepten (Circularity strategies)
  • Erstellung von Projektberichten und wissenschaftlichen Veröffentlichungen
  • Mitwirkung in der Arbeitsgruppe „Nachhaltigkeitsbewertung biobasierter Systeme“

Fachliches Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Universitäts- oder Hochschulstudium (Univ.-Dipl./M.Sc.) mit Promotion im Bereich Ökobilanzierung (LCA) oder Nachhaltigkeitsbewertung
  • fundierte Kenntnisse der Life Cycle Assessment-Methodik und von „territorial Life-Cycle-Assessment“
  • Kenntnisse im Bereich Stoffstromanalysen
  • Erfahrungen in der Umwelt- oder Nachhaltigkeitsbewertung von landwirtschaftlichen Systemen
  • Erfahrungen in der ökologischen Bewertung von technologischen Prozessen zur Abwasser- und Abfallbehandlung sind von Vorteil
  • Flexibilität, Teamfähigkeit, Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit sowie persönliches Engagement werden vorausgesetzt

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Kreativität und Interesse an der Erkundung von Neuem
  • Fähigkeit zur Analyse komplexer Sachverhalte
  • analytisches Denkvermögen, zielorientierter Arbeitsstil, kritische Urteilsfähigkeit
  • hohes Maß an Motivation, Eigeninitiative und Organisationsgeschick sowie gutes Zeitmanagement
  • Eignung zur team- und projektbezogenen selbstständigen Arbeitsweise
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte für unterschiedliche Zielgruppen mündlich und schriftlich klar und verständlich zu präsentieren

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für Rückfragen und zusätzliche Informationen steht Ihnen Herr Dr. Heinz Stichnothe (E-Mail: heinz.stichnothe@thuenen.de) zur Verfügung.

Bewerbungen (elektronisch als ein Dokument) mit den üblichen Unterlagen sind unter dem Kennwort „RUN“ bis zum 15.01.2020 zu richten an:

at-bewerbungen@thuenen.de

 

Prof. Dr. Engel Hessel
Johann Heinrich von Thünen-Institut
Institut für Agrartechnologie
Bundesallee 47
38116 Braunschweig

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/daten

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen