Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d), Kennwort "Ems-Projekt"

Das Institut für Fischereiökologie des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, in Bremerhaven sucht vorbehaltlich der endgültigen Drittmittelzusage zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.12.2022

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

mit 65% der regelmäßigen Arbeitszeit (d.h. 25,35 Std./Woche) für das Projekt „Blankaalabwanderung in der niedersächsischen Ems: Quantitative Untersuchungen zur Verbesserung von Management, Bewirtschaftung und Schutz des Europäischen Aals“.

Neben dem Arbeitsverhältnis soll die eigene wissenschaftliche Weiterbildung, insbesondere die Promotion, angestrebt werden. Die eigenen im Projekt erzielten Ergebnisse können dafür verwendet werden.

In dem Projekt wird das Wanderverhalten von Blankaalen in der Ems mit Hilfe telemetrischer Methoden untersucht. Im Vordergrund steht dabei die umfassende Validierung der modellbasierten Ergebnisse zur Abwanderung von Blankaalen. Der Vergleich empirisch erhobener Daten mit den aktuell verwendeten modellbasierten Daten erlaubt einen direkten Rückschluss auf die Güte des Aalmanagements in der Ems. Darüber hinaus ermöglichen die Projektergebnisse die Bewertung der Effektivität bisher umgesetzter Maßnahmen zur Stützung des Aalbestandes und tragen dazu bei, das Bestandsmanagement in Deutschland zu verbessern.

Aufgaben:

  • Unterstützung bei Probenahme und Fangdatenerhebung
  • Ausbringung und Auslesen von Datenempfängern in einem Flussgebiet
  • Markierung von Aalen mit akustischen Transmittern und PIT-Tags
  • Auswertung von Telemetriedaten
  • Erhebung relevanter Parameter zur Laicherqualität von Blankaalen (Reifegrad, Fettgehalt, Parasitenlast, Alter)
  • Statistische Datenanalyse und Ergebnisauswertung
  • Organisation und Durchführung von Informationsveranstaltungen
  • Verfassen von Projektberichten und wissenschaftlichen Publikationen
  • Durchführung von projektbezogenen Organisations- und Verwaltungsaufgaben

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Universitätsstudium (Univ.-Dipl., M.Sc.) im Bereich Biologie, Biologische Meereskunde, Fischereibiologie oder verwandter qualifizierender Studiengänge
  • Bereitschaft zum Arbeiten im Feld, insbesondere im Rahmen der Erhebung der Fangzusammensetzung in einem Fischereibetrieb
  • Bereitschaft zum experimentellen Arbeiten mit Fischen
  • Erfahrungen mit experimentellen Untersuchungen an Fischen (insbesondere Markierungsstudien) sind von Vorteil
  • Gute Kenntnisse in Biostatistik
  • Hohes Maß an Teamfähigkeit sowie Befähigung zum eigenverantwortlichen Arbeiten
  • Gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
  • Ausreichende Deutsch-Kenntnisse zur Kommunikation mit beteiligten Partnern (z. B. Fischereibetrieben und Behörden)
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen zur Datenerhebung

Wir bieten Ihnen eine hochinteressante Tätigkeit in der angewandten Forschung, deren Ergebnisse auch in der Öffentlichkeit auf großes Interesse stoßen, sowie eine intensive Zusammenarbeit in einem motivierten und netten Team.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich Bewerbungen von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht und werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Reinhold Hanel (reinhold.hanel@thuenen.de).

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugniskopien unter dem Kennwort „Ems-Projekt“ bis zum 16.12.2019 vorzugsweise elektronisch als ein pdf-Dokument an

fi-bewerbungen@thuenen.de

oder alternativ per Post an das

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Leitung Institut für Fischereiökologie

Herwigstraße 31, 27572 Bremerhaven

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen