Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


zwei wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (w/m/d)

Das Institut für Ländliche Räume des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht zum 1. Januar 2020 befristet bis zum 31. Dezember 2022 vorbehaltlich der Mittelbewilligung

zwei wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (w/m/d)

zur Mitarbeit im Forschungsvorhaben ´F.R.A.N.Z. - Für Ressourcen, Agrarwirtschaft & Naturschutz mit Zukunft´. Eine Stelle wird in Vollzeit (derzeit 39 Stunden wöchentlich), eine in Teilzeit mit 50 v. H. der regelmäßigen Arbeitszeit angeboten.

Das Thünen-Institut für Ländliche Räume erarbeitet wissenschaftliche Grundlagen für eine nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume und leitet hieraus Entscheidungshilfen für politisches Handeln ab. Die ausgeschriebenen Stellen gehören zum Arbeitsgebiet ‚Ressourcennutzung, Umwelt- und Naturschutz“ des Instituts (siehe „Forschungsprofil des Thünen-Instituts für Ländliche Räume‘, http://www.thuenen.de/lr-Forschungsprofil).

In dem Projekt ‚F.R.A.N.Z.‘ werden zusammen mit vier weiteren Projektpartnern verschiedene Optionen zur besseren Integration von Biodiversitätsaspekten in die landwirtschaftliche Produktion entwickelt und auf Praxisbetrieben erprobt sowie hinsichtlich ihrer Effektivität und Effizienz bewertet.

Aufgaben:

  • Entwicklung von Fragebögen und Durchführung von Befragungen auf landwirtschaftlichen Betrieben
  • Konzipierung und Durchführung von Experteninterviews
  • Analyse der Maßnahmenkosten für Einzelflächen und auf regionaler Ebene
  • Analyse der für die Maßnahmenakzeptanz entscheidenden Faktoren
  • Dokumentenanalyse zur Umsetzung und Übertragung von Maßnahmen
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Projektberichten und wissenschaftlichen Veröffentlichungen
  • Mitarbeit bei der Durchführung von Workshops sowie Präsentationen auf Workshops und Tagungen

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Guter Abschluss eines Hochschulstudiums (M.Sc. oder Univ.-Dipl.) der Agrar- oder Umweltwissenschaften-oder vergleichbarer Fachdisziplinen
  • Kenntnisse über produktionstechnische, agrarökonomische und agrarökologische Zusammenhänge, insbesondere im Futterbau
  • Erfahrung mit der Entwicklung von Fragebögen und der Erhebung von Daten auf landwirtschaftlichen Betrieben
  • Erfahrung in der Durchführung von Experteninterviews erwünscht
  • Kenntnisse in der quantitativen Analyse von Befragungen sind von Vorteil

Persönliches Anforderungsprofil:

  • gute Kenntnisse der englischen und deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Eigenverantwortliche wissenschaftliche Arbeitsweise
  • Fähigkeit zur Analyse komplexer Sachverhalte
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte klar und verständlich auszudrücken
  • Eignung zur team- und projektbezogenen Arbeitsweise
  • Führerschein der Klasse 3 / Klasse B
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Wir bieten:

  • eine interessante Aufgabenstellung in einem aktiven und stimulierenden Forschungsumfeld
  • Bearbeitung von gesellschaftlich sehr relevanten Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis
  • Kontakte zu nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen sowie Organisationen
  • ein familienfreundliches Arbeitsumfeld und flexible Arbeitszeitmodelle
  • umfangreiche Angebote der fachlichen Weiterbildung
  • Neben dem Arbeitsverhältnis besteht die Möglichkeit zur Promotion. Die eigenen, im Projekt erzielten Arbeitsergebnisse können für die Promotion verwendet werden.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für Rückfragen und zusätzlichen Informationen steht Ihnen Dr. Thomas Schmidt (Telefon: 0531/596-5507;
E-Mail: thomas.schmidt@thuenen.de) zur Verfügung.

Schriftliche Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugniskopien (einschließlich Schulabgangszeugnis) sind unter dem Kennwort 2019-20LR bis zum 29. Oktober 2019 (Posteingang im Institut für Ländliche Räume) zu richten an:

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Ländliche Räume

Prof. Dr. Peter Weingarten

KENNWORT: 2019-20LR

Bundesallee 64, 38116 Braunschweig

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen