Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter (w/m/d) (Agrar-, Forst-, Umweltwissenschaften, Geoökologie oder vergleichbar)

Das Institut für Agrarklimaschutz des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht zum 01.10.2019 befristet für drei Jahre

 

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

(DASIM)

in Vollzeit für das von der DFG geförderte Projekt ‚Feldmessung von N2- und N2O-Emissionen und zugehöriger Prozesse mit hoher Empfindlichkeit und in hoher Auflösung unter Verwendung weiterentwickelter Stabilisotopentechniken als Basis für die Evaluierung von Modellen‘.

Die Arbeiten erfolgen im Thünen-Institut für Agrarklimaschutz in einer Arbeitsgruppe, die sich in nationaler und internationaler Forschung mit Stickstoffumsetzung in Böden befasst. Sie sind Teil der DFG-Forschergruppe 2337 „Denitrification in Agricultural Soils: Integrated Control and Modelling at Various Scales (DASIM)“, koordiniert von der Justus-Liebig-Universität Gießen und unter Beteiligung von elf deutschen Universitäts- und Forschungsinstituten sowie einem ausländischen Kooperationspartner.

Hintergrund: Die Denitrifikation stellt eine zentrale Größe im Stickstoffhaushalt in Agrarökosystemen dar, ist aber wegen methodischer Schwierigkeiten bei der Messung von N2- Emissionen auf der Feldskala sehr schwer bestimmbar und daher unzureichend untersucht. Robuste Daten zur Validierung von N2-Flüssen aus Denitrifikationsmodellen sind bisher wenig verfügbar. Im Teilprojekt 6 sollen Stabilisotopenmethoden eingesetzt werden, um die Aktivität der Denitrifikation und ihre Regelung in Labor und Freilanduntersuchungen abzubilden. Diese Datensätze dienen der Validierung bestehender und Kalibrierung neuer Denitrifikationsmodelle, die in anderen Teilprojekten von DASIM angewendet und/oder entwickelt werden. Ziele des Teilprojekts 6 sind die die Weiterentwicklung und Kalibrierung innovativer Stabilisitopenmethoden („15N gas flux“ und „N2O isotopocule mapping“), die Etablierung eines Feldmesssystems für diese Methoden und die Quantifizierung von N2 und N2O Emissionen sowie ihrer Regelfaktoren in Freilandversuchen. Aus der ersten Förderperiode liegen bereits Labordatensätze vor. Die Arbeiten erfolgen in Zusammenarbeit mit dem Julius-Kühn-Institut für Pflanzenbau und Bodenkunde, mit der Forstlichen Versuchsanstalt Baden-Württemberg sowie mit den anderen Teilprojekten der Forschergruppe DASIM (http://www.dasim.de/).

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Mitarbeit bei der Publikation der Datensätze der ersten Förderperiode
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung, Prüfung und Etablierung der Stabilisitopenmethoden
  • Koordination der Freilandversuche und Mitarbeit bei der Installation der neuen Feldmesstechnik
  • Unterstützung der DASIM-Projektpartner bei der Etablierung der neuen Feldmesstechnik in weiteren Teilprojekten der Forschergruppe
  • Auswertung, Präsentation und Publikation der neuen Daten
  • Mitarbeit bei der Anwendung der neuen Daten zur Evaluation von Denitrifikationsmodellen.

Anforderungen:

  • Universitätsstudium (Univ.-Diplom/M.Sc., Promotion) im Bereich Agrar-, Forst-, Umweltwissenschaften, Geoökologie oder vergleichbar
  • Vertiefte Kenntnisse im Bereich Biogeochemie oder Bodenkunde
  • Vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Bodengashaushalt und Stabilisotopenanalytik von Spurengasen erwünscht
  • Erfahrung in der Durchführung und Auswertung von Experimenten zur Bestimmung von Treibhausgasemissionen aus Böden erwünscht
  • Profunde Erfahrung in der Publikation wissenschaftlicher Daten und Interesse an der Publikation von Versuchsdaten aus der ersten Förderperiode
  • Technisches Geschick und Verständnis
  • Bereitschaft zu regelmäßigen Freilandarbeiten, Dienstreisen, Teamgeist, Flexibilität, hohe Motivation und Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Führerschein der Klasse B

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt nach Entgeltgruppe E 13 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich Bewerbungen von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderungen sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Fachliche Rückfragen sind bei Herrn Dr. Reinhard Well (E-Mail: reinhard.well@thuenen.de) möglich.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang, Zeugniskopien bis zum 30.8.2019 unter dem Betreff „DASIM“ elektronisch als ein pdf-Dokument an

 

ak@thuenen.de

 

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Agrarklimaschutz

Bundesallee 65

38116 Braunschweig

 

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

 

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen