Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d) "PhD Anglerverhalten"

Das Institut für Ostseefischerei des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Rostock sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für drei Jahre

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 19,5 Stunden) zum Thema “Agenten-basierte Modellierung zur Abschätzung des Anglerverhaltens auf Managemententscheidungen und die Bestandsentwicklung des Ostseedorsches“. Die Ausschreibung richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber, die neben dem Arbeitsverhältnis die eigene wissenschaftliche Weiterbildung, insbesondere die Promotion, anstreben. Das Thünen-Institut für Ostseefischerei kooperiert in diesem Zusammenhang mit diversen Universitäten. Die Befristung des Arbeitsverhältnisses erfolgt nach § 2 Abs. 1 Satz 1 Wissenschaftszeitvertragsgesetz.

Die Bewerberin/der Bewerber soll ein agenten-basiertes Simulationsmodell entwickeln, welches in der Lage ist - auf Grundlage der im Thünen-Institut vorliegenden Daten zur Angelfischerei auf Dorsch und dem westlichen Ostseedorschbestand - Verhalten der Angler und Anglerinnen in Reaktion auf Managementmaßnahmen und Veränderungen des Fischbestandes im System Ostsee heterogen abzubilden. Dazu sollen neueste Methoden zu agenten-basierten Simulationsmodellen genutzt werden, welche die Mikrosimulationen von individuellem Anglerverhalten und Entscheidungsprozessen sowie deren Wechselwirkungen ermöglichen. Im Rahmen des Projektes soll so ein Simulationswerkzeug geschaffen werden, welches es Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen ermöglicht, die Auswirkungen verschiedener Managementmaßnahmen sowohl auf das Anglerverhalten als auch auf die Entwicklung des Dorschbestandes zu untersuchen. Die Ergebnisse dieser Simulationen können dann wiederum als Grundlage für wissensbasierte Entscheidungen des Fischereimanagements und der Politik dienen und dabei helfen die Auswahl, Wirkung und Akzeptanz von fischereilichen Managementmaßnahmen zu optimieren.

Die Arbeiten sollen in enger Kooperation mit nationalen und internationalen Partnern durchgeführt werden, insbesondere mit dem Institut für Informatik der Universität Rostock (Prof. Dr. A. Uhrmacher - Lehrstuhl für Modellierung und Simulation). 

Aufgaben:

  • Auswertung vorhandener historischer Daten zu Angelverhalten, Angelaufwand, und -fängen in der Freizeitfischerei in der Ostsee
  • Entwicklung eines agenten-basierten Simulationsmodells zur Abschätzung des Anglerverhaltens auf Managemententscheidungen und die Bestandsentwicklung des Ostseedorsches
  • Durchführung und Dokumentation von Simulationsexperimenten zur Kalibrierung und Validierung des Modells
  • Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen in rezensierten, internationalen Fachzeitschriften

Wir erwarten von Ihnen:

  • Abgeschlossenes Universitätsstudium (Master oder Univ.-Diplom), z.B. in den Sozialwissenschaften, Biologie, Physik oder Informatik
  • Hohe Affinität zu mathematischen Fragestellungen und Problemlösungen, nachweislich mit Studienmodulen Mathematik / Physik /Statistik / Informatik
  • Analytisches Denken und eine schnelle Auffassungsgabe, auch bei komplexen Fragestellungen
  • Kenntnisse in der individuen- und agentenorientierten Modellierung und Simulation sind von Vorteil
  • Entwicklung und Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen
  • Erfahrungen in der Erstellung wissenschaftlicher Texte
  • Sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Hohes Maß an Motivation, Organisationsfähigkeit und Ideenreichtum
  • Hohes Maß an Teamfähigkeit und Lernfähigkeit
  • Verfügbarkeit für mehrtägige Reisetätigkeiten (auch international)
  • Gute Kenntnisse der Freizeitfischerei in Deutschland und Europa sind ausdrücklich erwünscht

Wir bieten Ihnen eine hochinteressante Tätigkeit in der angewandten Forschung an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Fischereimanagement, deren Ergebnisse auch in der Öffentlichkeit auf erhebliches Interesse stoßen und welche die Basis für eine nachhaltige Bewirtschaftung der Fischbestände und der Meeresumwelt liefern, ein sehr gut ausgestattetes modernes Arbeitsumfeld, ein hohes Maß an Selbstständigkeit und kreativer Entfaltung sowie interdisziplinäre und internationale Zusammenarbeit.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD); die Zahlung des Entgelts erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Fachliche Rückfragen sind bei Herrn Dr. H. Strehlow (Email: harry.strehlow@thunen.de, Tel. +49 381 8116 107) und bei Frau Prof. Dr. A. Uhrmacher (Email: adelinde.uhrmacher@uni-rostock.de, Tel. +49 381 498 7610) möglich.

Schriftliche Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugniskopien, möglichst als elektronische Bewerbung (eine PDF-Datei), werden bis zum 05.04.2019 unter dem Kennwort „PhD Anglerverhalten“ erbeten an

of-bewerbungen@thuenen.de

oder schriftlich an

Thünen-Institut für Ostseefischerei
Herrn Dr. C. Zimmermann
Alter Hafen Süd 2, 18069 Rostock

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen