Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


Wissenschaftler*in (w/m/d) "Forest Ecosystem Services"

Das Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht für den Arbeitsbereich ‚Waldwirtschaft Weltweit‘ zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für drei Jahre

eine*n Wissenschaftler*in (w/m/d)

(Forstwissenschaft, Geoinformatik, verwandte Fachdisziplinen mit Erfahrung in tropischer Forstwirtschaft)

zum Thema ‚Analyse räumlicher Zielkonflikte von Ökosystemleistungen in Wäldern der Tropen‘ mit 75 v. H. der regelmäßigen Arbeitszeit (derzeit 29,25 Std./wchtl.). Die Ausschreibung richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber, die neben dem Arbeitsverhältnis die eigene wissenschaftliche Weiterbildung, insbesondere die Promotion, anstreben. Das Thünen-Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie kooperiert in diesem Zusammenhang mit diversen Universitäten. Die Befristung des Arbeitsverhältnisses erfolgt nach § 2 Abs. 1 Satz 1 Wissenschaftszeitvertragsgesetz.

Das Thünen-Institut führt derzeit in Zusammenarbeit mit Partnern in Ecuador, Sambia und den Philippinen ein interdisziplinäres Forschungsprojekt „Landscape Forestry in the Tropics“ (LaForeT) (www.la-foret.org) durch, das eine wissenschaftlich fundierte Politikberatung zur Reduzierung der tropischen Abholzung zum Ziel hat. Degradierung von Waldstandorten in den Tropen hat häufig negative Auswirkungen auf die Bereitstellung wichtiger Ökosystemdienstleistungen (Holz und Nicht-Holz-Produkte, Kohlenstoff, sowie Biodiversität). Die Stelle soll unterschiedliche Optionen zur Vermeidung von Zielkonflikten für die Nutzung forstlicher Ökosystemleistungen in tropischen Feucht- und Trockenwaldformationen charakterisieren und analysieren.

Aufgaben:

  • Analyse vorhandener Datensätze von Waldinventuren aus dem LaForeT-Projekt zur Hochskalierung von Waldnutzungspotenzialen von Plot-Level auf Landschaftsebene unter Verwendung geostatistischer Verfahren
  • Entwicklung eines methodischen Designs zur räumlichen Darstellung und Quantifizierung von Ökosystemleistungen in tropischen Feucht- und Trockenwaldformationen bei veränderten Landnutzungen in Ecuador, Philippinen und Sambia unter Anwendung räumlicher Modellierungsansätze (z.B. InVEST)
  • Analyse von Synergien oder Zielkonflikten der Bereitstellung von Ökosystemdienstleistungen als Ergebnis tropischer Landnutzung und Waldbewirtschaftung
  • Präsentation von Forschungsergebnissen bei internationalen und nationalen Konferenzen
  • Publikationen in internationalen wissenschaftlichen Fachzeitschriften und Beiträge zur Politikberatung
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit im Team

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Universitätsstudium (Univ.-Diplom/M.Sc.) der Geoinformatik oder Forstwissenschaften und verwandter Fachgebiete, möglichst mit Schwerpunkt tropische Waldbewirtschaftung
  • Erfahrung im Umgang mit Inventurdaten
  • Fundierte Kenntnisse in multivariater Statistik, Auswertung von Satellitenbildern, Geostatistik und möglichst räumlicher Modellierung
  • Kenntnisse in tropischer Landnutzung und Waldbewirtschaftung
  • Auslandserfahrung in tropischen Regionen, Tropentauglichkeit unter Feldbedingungen ist von Vorteil
  • Aufgeschlossenheit, Kreativität und hohe Einsatzbereitschaft bei der Übernahme neuer Aufgaben
  • Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift, deutsche sowie spanische Grundkenntnisse sind von Vorteil
  • Flexibilität, Teamfähigkeit, Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit sowie persönliches Engagement werden vorausgesetzt

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgeltes erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich Bewerbungen von Frauen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Bei fachlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte an PD Dr. Sven Günter (e-mail: sven.guenter@thuenen.de)

Bevorzugt elektronische oder schriftliche Bewerbungen in englischer Sprache (mit Motivationsschreiben, CV, Publikationsliste, Zeugnissen oder Empfehlungsschreiben, Namen und Adressen persönlicher Referenzen) richten Sie bitte bis zum 31.03.2019 unter dem Kennwort „Forest Ecosystem Services“ an

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie

Dir. und Prof. Prof. Dr. Matthias Dieter

Leuschnerstr. 91, 21031 Hamburg

wf@thuenen.de

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen