Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


Wissenschaftler*in (w/m/d) "National LaForeT Governance"

Das Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht für den Arbeitsbereich ‚Waldwirtschaft Weltweit‘ zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für 18 Monate

eine*n Wissenschaftler*in (w/m/d)

(Forstwissenschaft, Ressourcenmanagement, Geografie, verwandte Fachdisziplinen

mit Spezialisierung in Politik oder Governance mit Fokus auf tropische Landnutzung)

als Governance Experte/Expertin für Forstpolitik-Analysen mit 75 v. H. der regelmäßigen Arbeitszeit (derzeit 29,25 Std./wchtl.). Die Ausschreibung richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber, die neben dem Arbeitsverhältnis die eigene wissenschaftliche Weiterbildung, insbesondere die Promotion, anstreben. Das Thünen-Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie kooperiert in diesem Zusammenhang mit diversen Universitäten. Die Befristung des Arbeitsverhältnisses erfolgt nach § 2 Abs. 1 Satz 1 Wissenschaftszeitvertragsgesetz.

Das Thünen-Institut führt das LaForeT Projekt (www.la-foret.org) mit Partnern in Ecuador, Sambia und den Philippinen durch, als Basis für wissenschaftlich basierte Politikberatung zur Verminderung der Entwaldung. Governance-Erhebungen in den Projektgebieten wurden in allen drei Partnerländern bereits durchgeführt. Nationale Governance-Erhebungen unter der Leitung der Projektpartner sind bereits initiiert. Die Auswertung und Veröffentlichung dieser Ergebnisse ist in Zusammenarbeit mit den Partnern vorgesehen. Die Ergebnisse der Nationalen Governance-Studie sollen mit denen der lokalen Governance-Erhebungen und mit räumlich expliziten Modellen verknüpft werden und dienen darüber hinaus auch als Input für sozioökonomische Systemanalysen innerhalb des LaForeT-Projektes.

Aufgaben:

  • Betreuen der Durchführung und der Datenerfassung von nationalen Governance-Studien in den Partnerländern des LaForeT-Projektes
  • Unterstützung bei der Koordinierung der Auswertung von Governance-Daten zusammen mit Partnern und Kollegen des Thünen Institutes
  • Auswertung eines Teiles der Governance-Daten mittels Quantitativer Inhaltsanalyse (QCA), Sozialer Netzwerkanalyse und multivariaten statistischen Methoden
  • Veröffentlichung der Resultate in wissenschaftlichen Journalen
  • Unterstützung bei der Weiterentwicklung der Governance-Komponente im LaForeT-Projekt
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Experten anderer LaForeT-Komponenten im Kontext tropischer Entwaldung
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Reisen in tropische Länder

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Universitätsstudium (Univ.-Diplom/Master) in Forstwirtschaft, Ressourcenmanagement, Geografie oder einer verwandten Disziplin mit Spezialisierung in Politik oder Governance oder Hochschulabschluss (Master) in Politikwissenschaften oder einem verwandten Feld mit Spezialisierung in Ressourcenmanagement, möglichst mit Fokus auf tropische Landnutzung
  • Kenntnisse und Erfahrung mit zentralen Politikkonzepten, z.B. Actor Centered Power Approach, Governance-Konzepte und dazugehörige Indikatoren, Netzwerkanalysen
  • Methodologisches Wissen sowohl in quantitativer Politikanalyse (z.B. Quantitative Comparable Analysis QCA oder Social Network Analysis SNA) und gängiger multivariater Statistik als auch in qualitativen Auswerteansätzen
  • Erfahrung in tropischer Waldbewirtschaftung und Politikanalysen
  • Gute Kommunikationsfähigkeit im multikulturellen und interdisziplinären Umfeld Erfahrung mit Publikationen in wissenschaftlichen Journalen
  • Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift, Deutsch- und Spanischkenntnisse sind von Vorteil

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgeltes erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich Bewerbungen von Frauen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Bei fachlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte an PD Dr. Sven Günter (e-mail: sven.guenter@thuenen.de)

Bevorzugt elektronische oder schriftliche Bewerbungen in englischer Sprache (mit Motivationsschreiben, CV, Publikationsliste, Zeugnissen oder Empfehlungsschreiben, Namen und Adressen persönlicher Referenzen) richten Sie bitte bis zum 25.03.2019 unter dem Kennwort „National LaForeT Governance“ an

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie

Dir. und Prof. Prof. Dr. Matthias Dieter

Leuschnerstr. 91, 21031 Hamburg

wf@thuenen.de

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen