Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter (Regionalwirtschaft/Strukturwandel/Wertschöpfungskette Tier)

Im Institut für Ländliche Räume des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31. Januar 2022 eine Vollzeitstelle als

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter
(Regionalwirtschaft/Strukturwandel/Wertschöpfungskette Tier)

im Forschungsprojekt ‚Regionalwirtschaftliche Auswirkungen einer Reduzierung der Tierhaltung in Konzentrationsgebieten (ReTiKo)‘ zu besetzen.

Die Analyse der regionalwirtschaftlichen Effekte verringerter Viehbestände berücksichtigt neben der wirtschaftlichen Entwicklung der Tierproduktion selbst vor allem ihre Integration ins regionalwirtschaftliche System sowie die Entwicklungspotenziale der sonstigen Branchen der Regionen. Das Projekt rückt so den dynamischen und evolutorischen Charakter wirtschaftlicher Entwicklung und die sich daraus ergebende potenziell hohe Bedeutung regionaler Kontextfaktoren ins Zentrum. Die Untersuchung erfolgt anhand unterschiedlicher nationaler und regionaler Sekundärdatenquellen aus einer langfristigen Perspektive. Diese überwiegend quantitative Herangehensweise wird im Projekt durch die qualitativen Analysen des zweiten Teilprojektes ergänzt. Hier werden die Reaktionsmuster, Strategien und Steuerungsansätze von Akteuren in vier Viehhaltungsintensivregionen untersucht.

Die Stelle ist im Bereich „Wirtschaft und Arbeit“ des Thünen-Instituts für Ländliche Räume angesiedelt. Unser Forschungsprofil finden Sie unter www.thuenen.de/lr-Forschungsprofil/.

Aufgaben:

  • theoretisch-konzeptionelle Erschließung des Themengebietes aus institutionen- und evolutionsökonomischer Perspektive
  • Aufbereitung des Forschungsstandes zu Verlauf und Bestimmungsgründen von Strukturwandelprozessen in ländlichen Räumen
  • Aufarbeitung relevanter Datensätze, Ausarbeitung von zentralen Indikatoren für die Charakterisierung von Regionen sowie datengestützte Auswahl von Fallstudienregionen
  • Formulierung und Schätzung ökonometrischer Modelle für die vergleichende Analyse der Entwicklung der Viehhaltung, ihrer Wertschöpfungsketten und des regionalwirtschaftlichen Umfelds in verschiedenen Regionen
  • Auswertung und Interpretation der Ergebnisse sowie Ableitung von Handlungsempfehlungen für politische Entscheidungsträger in Zusammenarbeit mit dem Teilprojekt „Qualitative Analyse“
  • Erarbeitung wissenschaftlicher Berichte und Vorträge für unterschiedliche Zielgruppen

Fachliches Anforderungsprofil:

  • sehr guter Abschluss eines wirtschaftswissenschaftlichen Universitätsstudiums (M.Sc./Univ.-Dipl.) (z.B. Volkswirtschaftslehre oder Agrarökonomie)
  • sehr gute Statistikkenntnisse und Erfahrung im Umgang mit statistischer Software
  • Kenntnisse im Bereich des Datenmanagements
  • regionalökonomische Kenntnisse und Kenntnisse evolutionsökonomischer Theorieansätze sind von Vorteil
  • Kenntnisse im Bereich ländliche Räume und zum Agrarsektor sind von Vorteil

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Freude am Arbeiten mit Daten und Interesse am Erlernen neuer statistischer Methoden
  • Bereitschaft zum interdisziplinären Arbeiten und zur Erarbeitung neuer Themenfelder
  • Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten sowie zur Analyse komplexer Sachverhalte
  • zielorientierter Arbeitsstil, selbständige Arbeitsweise und Organisationsfähigkeit
  • Fähigkeit und Bereitschaft, Forschungsergebnisse in Präsentationen und Veröffentlichungen adressatengerecht darzustellen
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen

Wir bieten Ihnen die Einbindung in ein dynamisches, sozioökonomisches Forschungsinstitut mit regem interdisziplinären Austausch und Nähe zu aktuellen praxis- und politikrelevanten Fragestellungen. Weil uns die fachliche und persönliche Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wichtig ist, bieten wir ein familienfreundliches Arbeitsumfeld, flexible Arbeitszeitmodelle und umfangreiche Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung an. 

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Dr. Anne Margarian (anne.margarian@thuenen.de; Tel. 0531/596-5511) zur Verfügung.

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf, tabellarischer Übersicht des Ausbildungs- und Berufsweges sowie Zeugniskopien (einschließlich Schulabgangszeugnis) sind unter dem Kennwort 2019-03LR bis zum 26.03.2019 (Posteingang im Institut für Ländliche Räume) zu richten an

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Ländliche Räume

Herrn Prof. Dr. Peter Weingarten

Kennwort 2019-03LR

Bundesallee 64
38116 Braunschweig

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen