Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter (marEEshift)

Im Institut für Ostseefischerei des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, ist am Standort Rostock vorbehaltlich der Mittelzusage durch den Drittmittelgeber zum 1. April 2019 voraussichtlich befristet für drei Jahre die Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin /eines wissenschaftlichen Mitarbeiters

im Projekt „Marine ökologisch-ökonomische Systeme in der westlichen Ostsee – Wege zu einer nachhaltigen Nutzung (marEEshift)“ in Vollzeit zu besetzen.

Die Bewerberin/der Bewerber soll das Systemverständnis verschiedener Akteursgruppen in der Freizeitfischerei der westlichen Ostsee untersuchen, um gemeinsam Managementoptionen zu entwickeln, die dann zusammen mit anderen Projektpartnern in Umfragen bewertet werden, um ein Nachhaltigkeitsregime zu entwerfen. Dabei geht es um die Analyse und Bewertung möglicher sozialer, ökologischer und ökonomischer Kipppunkte in der deutschen Freizeitfischerei, sowohl historisch als auch aktuell nach dem Zusammenbruch des westlichen Dorschbestands. Die Arbeit wird in enger Kooperation mit einem Projektteam bestehend aus Ökonomen und Fischereibiologen durchgeführt, insbesondere Prof. Dr. Robert Arlinghaus, Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei, Berlin; Prof. Dr. Martin Quaas, Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv), Leipzig; Prof. Dr. Stefan Baumgärtner, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg; Prof. Dr. Christian Möllmann, Institut für marine Ökosystem- und Fischereiwissenschaften & Jun.-Prof. Dr. Moritz Drupp, Umweltökonomik, Universität Hamburg).

Die Arbeiten umfassen insbesondere:

  • Zeitserienanalysen zum Vergleich des Freizeitfischereiverhalten und der Populationsentwicklungen des westlichen Ostseedorsches
  • Literatur- und Dokumentenanalyse, Befragung von Schlüsselinformanten zur Rekonstruktion der historischen Entwicklung der marinen Freizeitfischerei auf Dorsch und deren Beeinflussung durch Änderungen im Fischbestand
  • Organisation und Durchführung einer umfangreichen Workshop-Reihe mit insgesamt 6 Workshops (zur Ko-produktion von Wissen sowie zur Erhebung des Systemverständnisses mit Hilfe von mentalen Modellen)
  • Entwicklung eines quantitativen Models mittels „fuzzy cognitive mapping“ zur Identifizierung der wesentlichen Einflussfaktoren auf die deutsche marine Freizeitfischerei auf Dorsch in der westlichen Ostsee
  • Identifizierung verschiedener Managementoptionen und Testen dieser in Choice-Befragungen in gemeinsam entwickelten „Revealed-Choice-Umfragen“
  • Präsentation der Projektergebnisse auf nationalen Stakeholder-Treffen und internationalen Konferenzen und Erstellung wissenschaftlicher Veröffentlichungen bis zur Einreichung bei internationalen begutachteten Fachzeitschriften

Wir erwarten von Ihnen:

  • Abgeschlossenes Universitätsstudium (Univ.-Dipl.; M.Sc.) der Meeresbiologie, Fischereibiologie oder einem verwandten Gebiet mit abgeschlossener Dissertation
  • Mehr als 5 Jahre relevante Berufserfahrung, insbesondere im Bereich der Freizeitfischereiforschung
  • Nachgewiesene Erfahrung in Zeitserienanalysen und statistischen Datenanalyse und Modellierung (GLMMs, multivariate Analysen etc.)
  • Erfahrung in der Entwicklung und Durchführung von Umfragen
  • Nachgewiesene Erfahrungen mit SQL Datenbanken, SPSS, R
  • Nachweis begutachteter, internationaler Publikationen im Bereich Fischereibiologie
  • Kreativität, Ideenreichtum sowie die Fähigkeit zur zielorientierten, selbständigen Arbeitsweise im Projektteam des Institutes, verbunden mit einer hohen Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift sind Voraussetzung; die Fähigkeit zur Kommunikation auf Deutsch ist erwünscht
  • Hohe Flexibilität und eine Bereitschaft zum Reisen in In- und Ausland

Wir bieten Ihnen eine hochinteressante Tätigkeit in der angewandten Forschung an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Fischereimanagement, deren Ergebnisse auch in der Öffentlichkeit auf erhebliches Interesse stoßen und welche die Basis für eine nachhaltige Bewirtschaftung der Fischbestände und der Meeresumwelt liefern, ein sehr gut ausgestattetes, modernes Arbeitsumfeld, ein hohes Maß an Selbstständigkeit und kreativer Entfaltung sowie interdisziplinäre und internationale Zusammenarbeit.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund, Tarifgebiet Ost). Die Zahlung des Entgelts erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Bei fachlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Harry V. Strehlow (E-Mail: harry.strehlow@thuenen.de, Tel. 0381-8116-107).

Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang, ggf. Veröffentlichungen sowie Zeugniskopien werden – möglichst digital als ein pdf-Dokument – bis zum 15.02.2019 unter dem Kennwort „marEEshift“ erbeten an

of-bewerbungen@thuenen.de

oder schriftlich an

Thünen-Institut für Ostseefischerei
Herrn Dr. C. Zimmermann
Alter Hafen Süd 2, 18069 Rostock

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen