Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


Wissenschaftlerin oder Wissenschaftler (19-023-WF)

Im Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Hamburg-Bergedorf ist vorbehaltlich der Mittelzuweisung zum nächstmögliche Zeitpunkt befristet bis zum 31.01.2022 die Vollzeitstelle

einer Wissenschaftlerin / eines Wissenschaftlers

für die ökonomische Analyse des Beitrags des Kleinprivatwalds zur Bioökonomie bei unterschiedlichen Bewirtschaftungsstrategien im Verbundprojekt ‚Small Forests - Big Players: Valorising small scale forestry for a bio-based economy (ValoFor)‘ im Arbeitsbereich Waldwirtschaft in Deutschland zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Ziel des Verbundprojektes ist es, den möglichen Beitrag von Kleinprivatwäldern zu einer holzbasierten Bioökonomie zu beschreiben. Dazu sollen verschiedene Bewirtschaftungsstrategien im Hinblick auf Holzaufkommen, Bereitstellung von Ökosystemdienstleistungen und die Anpassung an den Klimawandel in mehreren europäischen Ländern analysiert und bewertet werden. Für die Koordination des Verbundprojekts ist das Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft, Wien, Österreich federführend verantwortlich. Weitere Partnerländer im Verbundprojekt sind Deutschland, Finnland, Schweden und Slowenien. Das Teilprojekt des Thünen-Instituts umfasst die Identifizierung der Ziele, Einstellung, Lebenssituation und Handlungsbereitschaften von Kleinprivatwaldeigentümern, nationale und internationale Modellierungen des Waldwachstums und des Holzaufkommens bei unterschiedlichen Bewirtschaftungsszenarien und naturale und ökonomische Bewertungen unterschiedlicher Bewirtschaftungsstrategien in den Verbundpartnerländern und soll im Thünen-Institut für Waldökosysteme - Holzaufkommensmodellierung - und im Thünen-Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie - ökonomische Analysen - bearbeitet werden.

Aufgaben ‚Ökonomische Analysen‘:

  • Zusammenstellung von rechtlichen, finanziellen und gesellschaftlichen Anreizen und Rahmenbedingungen der Waldbewirtschaftung für Kleinprivatwaldeigentümer in Deutschland
  • Mitarbeit an der Entwicklung einer Befragung zur Erfassung der Charakteristiken und Wertesysteme der Privatwaldeigentümer in den Verbundpartnerländern und Durchführung der Befragung in Deutschland
  • Erhebung von Ertrags- und Aufwandskennzahlen typischer forstlicher Produktionssysteme in allen Verbundprojektländern im Rahmen von Expertenworkshops
  • Bewertung der naturalen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Waldbewirtschaftungsstrategien in allen Verbundprojektländern durch ökonomische Modellierungen
  • Weiterentwicklung eines bestehenden ökonomischen Simulationsmodells
  • Verfassen von wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Arbeitsberichten

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Universitätsstudium (Univ.-Diplom/M. Sc.) der Forstwissenschaften oder vergleichbar
  • Kenntnisse zu Organisation, Ertrags- und Aufwandsstrukturen des europäischen Privatwaldes
  • Forstökonomische Kenntnisse
  • Gute Excel-Kenntnisse
  • Englisch, fließend in Wort und Schrift
  • Erfahrungen mit forstökonomischen Modellierungen erwünscht
  • Erfahrungen mit wissenschaftlichem Arbeiten erwünscht

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
  • Selbstständige und zielorientierte Arbeitsweise
  • Fähigkeit zur Analyse und Präsentation komplexer Sachverhalte
  • Fähigkeit zum wissenschaftlichen Schreiben
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur Mitarbeit in Teams
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen im In- und Ausland

Die wissenschaftliche Weiterqualifizierung (Promotion) im Rahmen des ValoFor-Projekts ist möglich.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgeltes erfolgt nach Tarifgruppe 13 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich Bewerbungen von Frauen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Bei fachlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Lydia Rosenkranz (E-Mail:
lydia.rosenkranz@thuenen.de, Tel. 040 73962-313).

Schriftliche Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugniskopien sind bis zum 15.02.2019 unter dem Kennwort: 19-023-WF zu richten an:

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie

Dir. und Prof. Prof. Dr. Matthias Dieter

Leuschnerstr. 91, 21031 Hamburg

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen