Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter (THG EMOBA)

Im Institut für Agrarklimaschutz des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, ist zum 01.11.2018 befristet für drei Jahre die Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters

im Verbundprojekt ‚THG EMOBA – Emissionsminderung durch modellgestützte Optimierung und Bewertung von Anbausystemen nachwachsender Rohstoffe; Teilvorhaben 2: Datenbedarf und Unsicherheit bei der Modellierung und Bewertung von naturräumlichen und managementbedingten Effekten‘ zu besetzen.

Ziel des Projektes ist es, die Minderung von Treibhausgasemissionen beim Anbau landwirtschaftlicher Kulturen mittels biogeochemischer Prozessmodelle zu beschreiben, zu optimieren und zu bewerten. Dabei werden etablierte Prozessmodelle zur Beschreibung von Boden-Pflanzen-Atmosphäre Systemen an umfangreichen experimentellen Datensätzen kalibriert, validiert und bezüglich ihres Datenbedarfs bewertet. Modellszenarien sollen die Minderungspotenziale verschiedener Managementoptionen in Interaktion mit naturräumlichen Bedingungen aufzeigen. Für eine vereinfachende Beschreibung von Nitratauswaschungspotenzialen als entscheidende Steuergröße indirekter Lachgasemissionen sollen basierend auf den Szenarien der prozessbasierten Modellierung Metamodelle entwickelt werden. Die Stelle am Thünen-Institut für Agrarklimaschutz ist Teil einer Forschungskooperation mit der Universität Kiel.

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Koordination des Teilprojekts
  • Aufbereitung von Versuchsdaten zur Modellkalibrierung und Evaluierung
  • Kalibrierung und Evaluierung von Modellen zur Abschätzung der direkten Lachgasemission und Nitratauswaschung von Anbausystemen
  • Analyse der Abhängigkeiten der Treibhausgas-Indikatoren von Boden und Klimabedingungen
  • vergleichende Bewertung der Anwendbarkeit der verwendeten Modelle
  • modellgestützte Optimierung von Anbausystemen
  • Entwicklung von Metamodellen zur Prognose der Nitrat-Auswaschung
  • Präsentation der Ergebnisse bei Workshops und Konferenzen
  • Erstellung von Projektberichten und Publikationen in internationalen wissenschaftlichen Fachzeitschriften

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Universitätsstudium (Univ.-Dipl., M.Sc.) im Bereich Agrarwissenschaften, Geographie, Geoökologie, Umweltwissenschaften oder vergleichbarer Studiengänge
  • Promotion erwünscht
  • nachgewiesene Erfahrung in den Programmiersprachen R, C und C++
  • Erfahrungen bei der Beschreibung von Stoffkreisläufen mittels prozessbasierter Modelle sowie in der Entwicklung derartiger Modelle
  • Erfahrung in der Entwicklung von datenbasierten Modellen sowie beim Management großer Datenmengen
  • fundierte Kenntnisse im Bereich Landwirtschaft und der Quantifizierung landnutzungsbedingter Treibhausgasemissionen erwünscht
  • wissenschaftliche Publikationen zum Thema in wissenschaftlichen Zeitschriften sind erforderlich
  • hohe Motivation und Kommunikationsfähigkeit
  • sehr gute Teamfähigkeit und Englisch-Kenntnisse

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD); die Zahlung des Entgelts erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Rückfragen richten Sie bitte per E-Mail an Herrn Prof. Dr. H. Flessa (heinz.flessa@thuenen.de).

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugniskopien unter dem Kennwort „THG EMOBA“ bis zum 21.09.2018 vorzugsweise elektronisch zusammen als ein pdf-Dokument an

ak@thuenen.de

 

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Agrarklimaschutz

Bundesallee 65

38116 Braunschweig

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen