Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter (NITROSPHERE Wissenschaft)

Im Institut für Agrarklimaschutz des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, ist zum 01.02.2018 befristet bis zum 31.07.2018 die Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters

im vom BMBF geförderten Projekt NITROSPHERE zur Datenanalyse und Datensynthese im Themenbereich „Austausch reaktiver Stickstoffverbindungen“ und deren Auswirkungen auf den Treibhausgasaustausch verschiedener Ökosysteme zu besetzen (https://www.thuenen.de/de/ak/projekte/nitrosphere/).

Stickstoffemissionen aus Landwirtschaft, Industrie und Verkehr haben in den letzten Jahrzehnten die Konzentrationen reaktiver N-Verbindungen in der Atmosphäre sowie die damit verbundene lokale N-Deposition als auch den N-Ferntransport erheblich ansteigen lassen. Während eine erhöhte Stickstoffverfügbarkeit in einigen Ökosystemen (z. B. Wälder) zu einer höheren Bruttoprimärproduktion führen kann, reagieren N-arme Standorte wie Moore empfindlich auf eine N-Überversorgung. Bislang wenig erforscht ist der direkte Zusammenhang zwischen atmosphärischer N-Deposition und dem Austausch klimawirksamer Spurengase, insbesondere von CO2 und N2O. Basierend auf Projektdaten konventioneller Messverfahren als auch auf modernen mikrometeorologischen Messungen soll dieser Zusammenhang mithilfe einer Datensynthese auf verschiedenen Zeitskalen eingehender analysiert und bereits erhobene Datensätze im Projektkontext integriert werden. Der Schwerpunkt der Tätigkeiten liegt auf der Koordination der Synthesearbeiten.

Tätigkeitsbeschreibung/Methoden:

  • Koordination der Datensynthesen aus den bisherigen NITROSPHERE-Kampagnen
  • Projektmanagement
  • Untersuchung der Steuerfaktoren des N-Austauschs
  • Organisation und Betreuung der Anbindung des TRANC/QCL-Systems an einen neuen ICOS-Standort
  • Synthese der Datenbank-, Kampagnen- und Modellergebnisse
  • Publikationen
  • Vernetzung, Entwicklung neuer Forschungskonzepte auf Basis der NITROSPHERE-Ergebnisse u. Produkte

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Universitätsstudium (M.Sc./Univ.-Diplom) im Bereich Umweltwissenschaften, Geographie, Geoökologie, Biologie oder vergleichbaren Disziplinen mit naturwissenschaftlichem Bezug; Promotion erwünscht
  • Erfahrungen in der Projektkoordination
  • sicherer Umgang mit der Verarbeitung und Analyse großer Datenmengen und Erfahrungen bei der Synthese heterogen verteilter Daten
  • Kenntnisse von Austausch- und Umsetzungsprozessen von N- und C-Verbindungen im Systemgeflecht Boden-Pflanze-Atmosphäre
  • fundierte Kenntnisse in statistischen Methoden
  • hohes Interesse an methodischer Weiterentwicklung und analytischer Arbeit
  • Motivation und Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen
  • exzellente Englischkenntnisse

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Rückfragen richten Sie bitte an Herrn Dr. Christian Brümmer (christian.bruemmer@thuenen.de, Tel.: 0531 596 2614). Informationen zum Thünen-Institut AK unter: https://www.thuenen.de/de/ak/

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 21.12.2017 vorzugsweise elektronisch als ein Dokument unter dem Kennwort „NITROSPHERE Wissenschaft" an

ak@thuenen.de

oder an

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Agrarklimaschutz

Bundesallee 65

38116 Braunschweig

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen