Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".

Ausbildung

"Es geht um die Balance zwischen Freiraum und Lernen"
Ein Gespräch mit einer Ausbilderin und ihrem letzten Auszubildenden in Waldsieversdorf

(aus: Wissenschaft erleben 2013/2)

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


FH-Ingenieurin oder FH-Ingenieur (FH-Diplom, Bachelor of Engineering, Bachelor of Science)"ING-AQUA"

Im Institut für Fischereiökologie des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, ist zur Verstärkung der Arbeitsgruppe Aquakultur am künftigen Standort Bremerhaven zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorerst für die Dauer von zwei Jahren die Stelle

einer FH-Ingenieurin / eines FH-Ingenieurs

(FH-Diplom, Bachelor of Engineering/Bachelor of Science)

der Fachrichtungen Verfahrenstechnik, Mess- und Regeltechnik, Umwelttechnik, Mikrosystemtechnik oder Mechatronik zu besetzen.

Die Tätigkeiten in der Arbeitsgruppe Aquakultur umfassen Konzeption, Entwicklung, Umsetzung und Instandhaltung von technischen Lösungen für wissenschaftliche Versuchsaufbauten, Haltungseinrichtungen und Messvorrichtungen für aquatische Organismen in Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern des Instituts.

Zu den Aufgaben des/r zukünftigen Mitarbeiters/in zählen schwerpunktmäßig:

  • Konzeption von technischen Lösungen zu vorgegebenen wissenschaftlichen Fragestellungen im experimentellen Bereich
  • technische Umsetzung wissenschaftlicher Versuchsanlagen und Messvorrichtungen einschließlich elektronischer und mechanischer Komponenten
  • Wartung und Reparatur von wissenschaftlichen Geräten und Anlagen des Instituts in Zusammenarbeit mit Fachfirmen und Herstellern

Dafür wird erwartet:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (B.Eng/Dipl.-Ing. (FH)/B.Sc.), vorzugsweise in den Fachrichtungen Verfahrenstechnik, Mess- und Regeltechnik, Umwelttechnik, Mikrosystemtechnik oder Mechatronik oder vergleichbare Qualifikation, bevorzugt mit Erfahrungen im Bereich der Aquakultur oder Meeresmesstechnik
  • Programmiererfahrung in Matlab, C/C++ oder Python
  • Erfahrung mit RFID sowie in der Arbeit mit Mikrocontrollern
  • Grundlagen in CAD
  • handwerkliches Geschick sowie die Fähigkeit, praktische Lösungswege zu vorgegebenen Fragestellungen zu erarbeiten
  • Bereitschaft zur Arbeit mit lebenden Organismen
  • hohe Eigenmotivation, Eignung zur selbstständigen sowie team- und projektbezogenen Arbeitsweise
  • gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit auf Deutsch, gute Englischkenntnisse sind von Vorteil

Nach Abschluss der Neubaumaßnahme Bremerhaven wird der bisherige Standort der Arbeitsgruppe Aquakultur in Ahrensburg geschlossen und nach Bremerhaven verlagert werden. Die heutige Terminplanung sieht den Standortwechsel zum Mai 2018 vor. Während der Einarbeitungszeit werden daher regelmäßig mehrtägige Dienstreisen von Bremerhaven an den Standort Ahrensburg notwendig.

Wir bieten Ihnen eine hochinteressante Tätigkeit in der angewandten Forschung an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Politikberatung, deren Ergebnisse auch in der Öffentlichkeit auf erhebliches Interesse stoßen, und eine intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 10 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Die Befristung erfolgt nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz. Die Ausschreibung richtet sich daher ausschließlich an Bewerberinnen und Bewerber, die nicht zuvor in einem befristeten oder unbefristeten Arbeitsverhältnis zum Arbeitgeber Bundesrepublik Deutschland gestanden haben.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß körperlicher Eignung verlangt.

Für Rückfragen und zusätzliche Informationen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Ulfert Focken (Tel.: 04102/70860 15, E-Mail: ulfert.focken@thuenen.de) und Herr Dr. Stefan Reiser (Tel.: 040/38905 237, E-Mail: stefan.reiser@thuenen.de) zur Verfügung.

Ihre Bewerbung - schriftlich oder elektronisch (PDF) als ein (1) Dokument - mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugniskopien senden Sie bitte bis zum 24.11.2017 unter dem Kennwort „ING-AQUA“ an das

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Fischereiökologie

Palmaille 9, 22767 Hamburg

E-Mail: fi-bewerbungen@thuenen.de

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen