Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".


Und mehr zur Kinderbetreuung am Standort Bremerhaven gibt es auf der Webseite der Stadt Bremerhaven.

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


eine technische Assistenz (w/m/d)

Das Institut für Agrarklimaschutz des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht zum 01.03.2022 befristet für 2 Jahre

eine technische Assistenz (w/m/d)


in Vollzeit zur Mitarbeit im Verbundprojekt ‚Minderung von Ammoniakverlusten und Steigerung der Stickstoffeffizienz beim Einsatz synthetischer Stickstoffdünger (NH3-Min)‘.

Rund 95% der Ammoniakemissionen in Deutschland stammen aus der Landwirtschaft. Neben der Tierhaltung ist die Ausbringung bestimmter Mineraldünger eine wichtige Quelle der Emissionen. Ammoniak-Emissionen mindern die Düngewirkung und sie sind ein bedeutender Faktor bei der Bildung von gesundheitsschädlichen Feinstäuben, der Ökosystemeutrophierung, der Bodenversauerung und der indirekten Bildung des Treibhausgases N2O.

Ziele des Forschungsverbunds NH3-Min sind die Minderung der Ammoniakemission und die Verbesserung der Stickstoffeffizienz bei der Anwendung synthetischer Stickstoffdünger im Ackerbau. In dem Forschungsprojekt wird zunächst ein Methodenvergleich zur Erfassung der NH3-Emission in Freilandexperimenten durchgeführt. Unter Nutzung der positiv bewerteten Methoden werden in einem bundesweiten Netzwerk abgestimmter Feldversuche Maßnahmen zur Minderung der NH3-Emission beim Einsatz synthetischer Stickstoffdünger geprüft und bewertet. Das Verbundprojekt, das vom Thünen-Institut für Agrarklimaschutz koordiniert wird, liefert wissenschaftliche Grundlagen und Praxisempfehlungen für die Landwirtschaft sowie für das Klimaschutz- und Luftreinhalteprogramm der Bundesregierung. Die Stelle ist eingebunden in eine Arbeitsgruppe „Ammoniakemissionsminderung in der Landwirtschaft“.

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Unterstützung der umfangreichen Ammoniak-Feldmessungen am Standort Braunschweig zusammen mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern
  • Beerntung der Feldversuche und Entnahme und Aufbereitung von Bodenproben
  • Laboraufbereitung von Boden- und Pflanzenproben, Extraktionen und Analytik im Labor
  • Qualitätssicherung der Freilandmessungen
  • Unterstützung von Versuchsanstellungen
  • Dateneingabe und -aufbereitung

Anforderungen:

  • Staatliche Anerkennung zur/zum LTA, ATA oder CTA oder vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung im Umgang mit Boden- und Pflanzenproben
  • Kenntnisse in den Bereichen Landwirtschaft und Stickstoffdüngung sind von Vorteil
  • Interesse an experimentellen Freilandversuchen und technisches Geschick
  • Interesse an der Begleitung wissenschaftlicher Arbeit
  • Hohes Maß an Teamfähigkeit, Motivation, Verantwortungsbereitschaft, Selbstständigkeit und Flexibilität
  • Grundkenntnisse in Word und Excel
  • PKW-Führerschein
  • Körperliche Fitness und Bereitschaft zu regelmäßiger experimenteller Feldarbeit
  • Bereitschaft zur Abordnung an das Julius Kühn-Institut
  • Bereitschaft zu Wochenendarbeit an wenigen Terminen in der Vegetationsperiode

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD); die Zahlung des Entgelts erfolgt nach Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 7 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Arbeitsorte sind das Thünen-Institut für Agrarklimaschutz (Bundesallee 65) und das Julius-Kühn-Institut für Pflanzenbau und Bodenkunde (Bundesallee 58). Beide Institute befinden sich auf demselben Wissenschaftscampus.

Das Thünen-Institut gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Fachliche Rückfragen richten Sie bitte an Herrn Dr. Andreas Pacholski (andreas.pacholski@thuenen.de).

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen vorzugsweise elektronisch als eine pdf-Datei bis zum 15.01.2022 unter dem Kennwort 2021-290-AK/NH3_Min_TA an

ak@thuenen.de

 

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Agrarklimaschutz

Bundesallee 65

38116 Braunschweig

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen