Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".


Und mehr zur Kinderbetreuung am Standort Bremerhaven gibt es auf der Webseite der Stadt Bremerhaven.

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

Das Institut für Biodiversität des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, in Braunschweig sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für 12 Monate  

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

mit dem Schwerpunkt ‚Analyse von Daten aus der Erfassung von Wildbienen in Agrarlandschaften zur Unterstützung des Wildbienenmonitorings‘.

Die Forschungsarbeiten erfolgen im Rahmen des Projektes ‚MonViA - Monitoring der biologischen Vielfalt in Agrarlandschaften‘ (https://www.agrarmonitoring-monvia.de). MonViA entwickelt ein modular aufgebautes Monitoring für Agrarlandschaften, welches das Spektrum von generellem Trendmonitoring auf nationaler Ebene bis hin zu spezifischen Monitoringmodulen für einzelne Agrarräume und frageorientierten Regionalstudien abdeckt. Das Wildbienenmonitoring ist eines dieser Module.

In Agrarlandschaften gelten Blühstreifen und -flächen sowie blühende Hauptkulturen als wirksame Methode zur Förderung von blütenbesuchenden Insekten. Die Wirkung dieser Maßnahmen auf Wildbienen im Landschaftskontext ist derzeit jedoch noch wenig wissenschaftlich abgesichert. Eine evidenzbasierte Evaluierung dieser Maßnahme in der Breite ihrer möglichen Ausprägungen ist daher dringend geboten. Die Schwerpunkte der Stelle liegen daher auf der Analyse vorliegender Daten unter Anwendung und (Weiter-)Entwicklung geeigneter statistischer Methoden sowie in der Ausarbeitung wissenschaftlicher Publikationen.

Tätigkeitsprofil:

  • Aufbereitung und statistische Analyse der gesammelten Daten
  • Analyse von Landschaftsstruktur und -komposition der Umgebung der Probepunkte mittels GIS
  • Literaturstudie zur Bestimmung des derzeitigen Wissenstandes zur Wirkung von Maßnahmen
  • Publikationstätigkeit in internationalen und nationalen wissenschaftlichen Zeitschriften; Vortragstätigkeit
  • Enge Zusammenarbeit mit den Ko-Autor*innen bei der Abfassung der Manuskripte

Fachliches und persönliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Univ.-Dipl., M.Sc.) mit abgeschlossener Promotion in den Fachrichtungen Biologie, Umwelt- oder Agrarwissenschaften oder ähnlicher Fachdisziplinen
  • Sehr gute Kenntnisse in R und Erfahrungen mit multiskaliger Modellierung von Artengemeinschaften und mixed effects models, z.B. mit den R-Paketen glmmTMB, nlme, emmeans, MuMIn, piecewiseSEM und ggplot2, sowie Erfahrung mit dem multimodel inference approach.
  • Gute Kenntnisse der räumlichen Analyse von Landschaften, v.a. hinsichtlich struktureller und funktioneller Heterogenität sowie des Anteils semi-natürlicher Lebensräume, mittels Geographischer Informationssysteme (GIS)
  • Gute Kenntnisse der Biologie und Ökologie von Wildbienen
  • Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Daten aus Transektgängen, Farbschalen und Nisthilfen.
  • Erfahrungen in der Analyse von großen und heterogenen Datensätzen, bevorzugt im agrarökologischen Kontext
  • Entomologische Grundkenntnisse und Erfahrung in der ökologischen Freilandarbeit mit Schwerpunkt Wildbienen
  • Freude an der Methodenentwicklung im Bereich Datenauswertung und Evaluierung
  • Interesse an agrar-/umweltwissenschaftlichen Fragestellungen
  • Selbständige Arbeitsweise, ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfolgreiche Publikationen in internationalen, peer-reviewten ökologischen Journalen

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, in einem aktiven und stimulierenden Forschungsumfeld gesellschaftlich hochrelevante Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis zu bearbeiten und dabei Kontakte zu nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen sowie Organisationen zu nutzen. Weil uns die fachliche und persönliche Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wichtig ist, bieten wir ein familienfreundliches Arbeitsumfeld, flexible Arbeitszeitmodelle und umfangreiche Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung an.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Befristung des Arbeitsverhältnisses erfolgt nach § 2 Abs. 1 Satz 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz (PostDoc-Phase innerhalb der Höchstbefristungsdauer nach WissZeitVG).

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Fachliche Rückfragen sind bei Herrn Prof. Dr. J. Dauber (Tel.: 0531-596-2501) möglich.

Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang, Adressen für zwei Referenzen sowie Zeugniskopien werden bis zum 21.10.2021 unter Nennung der Kennziffer 21-240-BD elektronisch (als ein pdf-Dokument) erbeten an

bd@thuenen.de

Johann Heinrich von Thünen-Institut
Institut für Biodiversität
Bundesallee 65, 38116 Braunschweig

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen