Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".


Und mehr zur Kinderbetreuung am Standort Bremerhaven gibt es auf der Webseite der Stadt Bremerhaven.

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d) (Agrar- oder Gartenbauwissenschaften mit ökonomischem Schwerpunkt, Gemüsebau, ökologischer Landbau)

Das Institut für Betriebswirtschaft des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, sucht ab 01.01.2022 für die Dauer von zunächst 8 Monaten, d.h.  derzeit befristet bis zum 31. August 2022, eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

(Agrar- oder Gartenbauwissenschaften mit ökonomischem Schwerpunkt, Gemüsebau, ökologischer Landbau)

zur Mitarbeit im Projekt „Kosten und Nutzen optimierter betrieblicher und überbetrieblicher Nährstoffmanagementstrategien im ökologischen Gemüsebau“.

Ziel des Projektes ist es, ökonomische Analysen von optimierten Nährstoffmanagementstrategien im ökologischen Gemüsebau durchzuführen. Für verschiedene Betriebstypen sollen Kosten und Nutzen von Maßnahmen zur Effizienzsteigerung der Düngung anhand von modellhaften Produktionssystemen ermittelt werden, um die Entscheidungsgrundlage über das Nährstoffmanagement für die Betriebe zu verbessern. In enger Zusammenarbeit mit der Beratung und mit Praxisbetrieben sollen relevante innovative Strategien identifiziert und die jeweiligen betriebswirtschaftlichen Auswirkungen, z. B. Veränderungen der Rentabilität von Produktionsverfahren, quantifiziert werden. Für die zu besetzende Stelle liegen Vorarbeiten und Befragungsdaten aus den ersten zwei Projektjahren vor.

Ihre Aufgaben:

  • Quantitative und qualitative Auswertung von Befragungsdaten zur Evaluierung von Kosten und Nutzen von Düngungsstrategien und -maßnahmen.
  • Fallstudie zu überbetrieblichen kooperativen Nährstoffmanagementstrategien.
  • Planung und Durchführung von regionalen Workshops zum Wissenstransfer in die gemüsebauliche Praxis
  • Mitwirken am Projektbericht und an der Veröffentlichung der Projektergebnisse für Wissenschaft und Praxis

Welche fachlichen Voraussetzungen Sie benötigen:

  • abgeschlossenes Universitätsstudium (Univ.-Dipl./ M.Sc.) der Gartenbauwissenschaften (Schwerpunkt Ökonomie) oder der Agrarwissenschaften (Schwerpunkt Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Agrarökonomie, Agribusiness o. ä.)
  • fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Erfahrungen in der ökonomischen Analyse von Betrieben und Produktionssystemen im (ökologischen) Gemüsebau
  • gute Kenntnisse in der Gemüseproduktion, auch des ökologischen Anbaus, eine gärtnerische Ausbildung oder praktische Erfahrung im Gemüsebau sind von Vorteil

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Freude am wissenschaftlichen Arbeiten in interdisziplinären Projektzusammenhängen und mit der landwirtschaftlichen Praxis
  • Fähigkeit zur Analyse komplexer Zusammenhänge
  • Eignung zur team- und projektbezogenen selbstständigen Arbeitsweise
  • Fähigkeit, Sachverhalte für unterschiedliche Zielgruppen schriftlich und mündlich klar und verständlich zu präsentieren
  • sehr gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift,
  • Bereitschaft zu Dienstreisen, Führerschein Klasse B ist erforderlich

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, in einem aktiven und stimulierenden Forschungsumfeld Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis zu bearbeiten und dabei Kontakte zu nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen sowie Organisationen zu nutzen.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten (inkl. Homeoffice) und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Weil uns die fachliche und persönliche Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wichtig ist, bieten wir umfangreiche Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung an. Das Institut befindet sich auf einem großen parkähnlichen Forschungsgelände mit Freizeitangeboten (Tennis, Beachvolleyball) und einem Kindergarten (Elterninitiative).

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Bei entsprechendem Interesse wird geprüft, ob Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Für Rückfragen und zusätzliche Informationen steht Ihnen Frau Dr. Hildegard Garming
(E-Mail: hildegard.garming@thuenen.de, Telefon: 0531/596-5113) zur Verfügung.

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf, Lichtbild, tabellarischer Übersicht des Ausbildungs- und Berufsweges sowie Zeugniskopien (per E-Mail in einer zusammengefassten pdf-Datei) sind bis zum 25.10.2021 unter Angabe der Kennziffer 2021-225-BW-15 zu richten an:

E-Mail: bw@thuenen.de

Dir. u. Prof. Dr. Hiltrud Nieberg

Thünen-Institut für Betriebswirtschaft

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen