Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".


Und mehr zur Kinderbetreuung am Standort Bremerhaven gibt es auf der Webseite der Stadt Bremerhaven.

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


Eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (Agrarwissenschaften, Produktionsökonomie, Klimaschutz)

Das Institut für Betriebswirtschaft des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für 40 Monate in Vollzeit

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter *in (w/m/d)

(Agrarwissenschaften mit ökonomischem Schwerpunkt, Produktionsökonomie Milcherzeugung,
Klimaschutz)

für die Bearbeitung des Forschungsvorhabens "Minderung von Treibhausgasemissionen in Milchvieh haltenden Betrieben: Maßnahmen, Potenziale, Kosten und Politikoptionen". Das Vorhaben erfolgt in Kooperation mit der Stabsstelle Klima und der Arbeitsgruppe "QM Nachhaltigkeitsmodul Milch". Der Schwerpunkt der Analysen liegt in Deutschland, Erfahrungen mit Klimaschutzmaßnahmen in der Milchproduktion in ausgewählten anderen Staaten sollen jedoch berücksichtigt werden.

Die Beschäftigung erfolgt zur Förderung der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung und öffnet neben den dienstlichen Aufgaben die Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation und/oder zur wissenschaftsbasierten Politikberatung. Das Thünen-Institut kooperiert im Falle einer Promotion mit diversen Universitäten und Hochschulen. Die Befristung erfolgt nach § 2 Abs. 1 Satz 1 Wissenschaftszeitvertragsgesetz.

Aufgaben:

  • Vergleich verschiedener Ansätze zur Bilanzierung der Treibhausgase (THG) in der Milcherzeugung
  • Ermittlung von Technologien und Verfahren zur Minderung der THG-Emissionen in der Milchviehhaltung auf Basis von Literaturrecherchen und Expertengesprächen, Aufzeigen von Synergien und Konflikten zwischen Zielen des Klimaschutzes, der Luftreinhaltung und des Tierwohls in der Milchviehhaltung
  • Ökonomische Analyse der THG-Minderungsmaßnahmen auf einzelbetrieblicher Ebene
  • Ermittlung von Politikoptionen zur Minderung der THG-Emissionen in der Milchviehhaltung und deren Bewertung
  • Organisation und Durchführung von Befragungen, Expertengesprächen, Gruppendiskussionen und Workshops
  • Erstellung von Berichten, Vorträgen und wissenschaftlichen Veröffentlichungen

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Univ.-Dipl./M. Sc.) der Agrarwissenschaften mit ökonomischem Schwerpunkt (Agrarökonomie oder Agribusiness oder Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus)
  • Fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse, vor allem in der Analyse produktionsökonomischer Zusammenhänge (insbesondere in Milchviehbetrieben)
  • Erfahrung in der ökonomischen Analyse von landwirtschaftlichen Betrieben von Vorteil
  • Kenntnisse über klima- und umweltpolitische Instrumente und über Treibhausgasemissionen der Agrarproduktion und Landnutzung
  • Gute Kenntnisse im Bereich der Milcherzeugung und praktische Kenntnisse der Milchproduktion sind wünschenswert
  • Erfahrungen mit Durchführung und Auswertung von Befragungen (auf landwirtschaftlichen Betrieben) und Expertengesprächen sind von Vorteil

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Freude am wissenschaftlichen Arbeiten in interdisziplinären Projektzusammenhängen und mit der landwirtschaftlichen Praxis
  • Kreativität und Interesse an der Erkundung von Neuem
  • Hohes Maß an Motivation, Eigeninitiative und Organisationsgeschick, selbstständige Arbeitsweise, strukturierter und zielorientierter Arbeitsstil sowie gutes Zeitmanagement
  • Fähigkeit zur Analyse von komplexen Zusammenhängen, kritische Urteilsfähigkeit
  • Fähigkeit, Sachverhalte schriftlich und mündlich klar und verständlich zu präsentieren
  • Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft und Fähigkeit zu mehrtägigen Dienstreisen (PKW-Führerschein)

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, in einem abwechslungsreichen und stimulierenden Forschungsumfeld gesellschaftlich hochrelevante Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis zu bearbeiten und dabei Kontakte zu nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen sowie Organisationen zu nutzen.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten (inkl. Homeoffice) und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Weil uns die fachliche und persönliche Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wichtig ist, bieten wir umfangreiche Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung an.

Das Institut befindet sich auf einem großen parkähnlichen Forschungsgelände mit Freizeitangeboten (Tennis, Beachvolleyball) und einem Kindergarten (Elterninitiative).

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zahlung des Entgelts erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Bei entsprechendem Interesse wird geprüft, ob Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Bei Fragen zu dieser Stellenausschreibung kontaktieren Sie bitte Dr. Birthe Lassen (E-Mail: birthe.lassen@thuenen.de).

Sollte Ihr Interesse geweckt sein, übersenden Sie uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen mit Motivationsschreiben, tabellarischem Lebenslauf (Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang) und Zeugniskopien (Master- und Bachelor- oder Diplomzeugnis, Schulabgangszeugnis etc.) elektronisch (als ein pdf-Dokument) bis zum 07.10.2021 unter Nennung der Kennziffer 2021-223-BW-14 an

 

bw@thuenen.de

Dir. u. Prof. Dr. Hiltrud Nieberg

Thünen-Institut für Betriebswirtschaft

 

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

 

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen