Kinderbetreuung

Auf dem Thünen-Gelände in Braunschweig gibt es die Kita "Krümelkiste".


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Braunschweig und zum Thema Schule und Wohnen finden Sie auf "Braunschweig best choice".


CJD International School Braunschweig-Wolfsburg


Mehr zur Kinderbetreuung am Standort Hamburg finden Sie auf "Hamburg/Kitas".


Und mehr zur Kinderbetreuung am Standort Bremerhaven gibt es auf der Webseite der Stadt Bremerhaven.

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote der Einrichtungen und Institute des Thünen-Instituts:


wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d)

Das Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, am Standort Hamburg-Bergedorf sucht vorbehaltlich der Mittelbewilligung des Drittmittelgebers zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für drei Jahre in Vollbeschäftigung

eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

zur Mitarbeit im Arbeitsbereich Wald und Gesellschaft für das Projekt „Aufbau eines systematischen Monitorings der Bioökonomie – Konsolidierungsphase (MoBi II)“.

Das Thünen-Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie untersucht die nationalen und internationalen Rahmenbedingungen für die Forst- und Holzwirtschaft sowie für waldbasierte Lebensgrundlagen, bewertet die vielfältigen Leistungen der Wälder und leitet daraus politische und wirtschaftliche Handlungsoptionen ab. Im oben genannten Projekt im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und gefördert von der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) sollen die Grundlagen für ein deutschlandweites Monitoring-System heutiger und zukünftiger Biomasseströme und deren Bewertung weiterentwickelt werden. Hierbei wird die Ressourcenbasis (Biomassenutzung/Biomassepotenzial) ebenso erfasst wie der Weg der Biomasse bis zum breiten Spektrum der Endnutzung. Dabei wird das im abgeschlossenen Projekt ‚Monitoring der Bioökonomie: Ressourcenbasis und Nachhaltigkeit – Erzeugung der Biomasse ‘ (MoBi I) entwickelte Konzept verfeinert und um weitere Monitoring-Komponenten ergänzt. (Informationen zum Projekt MoBi I finden Sie unter https://www.thuenen.de/de/institutsuebergreifende-projekte/biooekonomie-monitoring/)

Aufgaben:

  • Aktualisierung und Weiterführung der Quantifizierung von Nachhaltigkeitseffekten biobasierter Stoffströme und auf sektoraler Ebene
  • Analyse der Eignung bestehender Zertifizierungssysteme für das Monitoring von Nachhaltigkeitseffekten der Bioökonomie
  • Analyse und Aufbereitung von Informationen zu Nachhaltigkeitseffekten von Import Commodities
  • Mitentwicklung eines Ansatzes zur gleichzeitigen Verknüpfung von Informationen zu Nachhaltigkeitseffekten und Rückverfolgung von Import Commodities
  • Mitarbeit bei der Entwicklung einer Methodik zur Beurteilung von Substitutionseffekten, Kaskadennutzung und Ressourceneffizienz
  • Enge Zusammenarbeit mit allen Projektbeteiligten
  • Präsentation von Ergebnissen auf Arbeitssitzungen und Konferenzen
  • Erarbeitung von wissenschaftlichen Veröffentlichungen aus den gewonnenen Ergebnissen

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Universitätsstudium (Univ.-Diplom/M. Sc.) der Forst-, Agrar-, Umweltwissenschaft der Umweltökonomie oder verwandter Disziplinen
  • Sehr gute Kenntnisse der Methoden der Nachhaltigkeitsbewertung und ihrer Anwendung
  • Gute Kenntnis von Produktions-, Handels, Umwelt- und Energiestatistiken
  • Gute Kenntnisse land-, forst- und fischereiwirtschaftlicher Zertifizierungssysteme
  • Sicherer Umgang mit Office-Software
  • Erfahrung in der Erarbeitung von wissenschaftlichen Veröffentlichungen

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Flexibilität und Belastbarkeit, hohes Maß an Einsatzbereitschaft
  • Zielorientierte und selbstständige Arbeitsweise
  • Fähigkeit zur Analyse und Präsentation komplexer ökonomischer und naturwissenschaftlicher Sachverhalte
  • Eignung zur teambezogenen Arbeitsweise und ausgeprägte Kooperationsfähigkeit
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD); die Zahlung des Entgelts erfolgt nach Entgeltgruppe 13 (TVöD), Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt daher ausdrücklich Bewerbungen von Frauen.

Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.

Bei fachlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Jörg Schweinle (Tel. 040 73962-305; E?Mail joerg.schweinle@thuenen.de).

Schriftliche Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung von Ausbildung und beruflichem Werdegang sowie Zeugniskopien, bei elektronischer Bewerbung möglichst in einer PDF-Datei, werden bis zum 11.10.2021 (Bewerbungsfrist) unter dem Kennwort ‚2021-209-WF-MoBi II‘ erbeten an

wf-bewerbungen@thuenen.de

oder

Johann Heinrich von Thünen-Institut

Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie

Dir. und Prof. Prof. Dr. Matthias Dieter

‚2021-209-WF-MoBi II‘

Leuschnerstr. 91, 21031 Hamburg

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen.

PDF Dokument:

Dieses Stellenangebot herunterladen