Institut für

Holzforschung

Institutsleitung

Sekretariat

Michaela Höner

Institut für Holzforschung

 

Leuschnerstraße 91

21031 Hamburg-Bergedorf

Telefon: +49 40 73962 601

hf@  thuenen.de

 

Außenstelle Barsbüttel

 

Haidkrugsweg 1

22885 Barsbüttel

Telefon: +49 40 822459 101

Fax: +49 40 822459 199


Aktuelles

Verbundprojekt: Strategien zur Erzeugung von Werthölzern

Aktuell

Projektstart mit neuem Mitarbeiter Tim L. Lewandrowski 10.2021

Mikroskopische Aufnahme von geriegeltem Ahorn (links), Invitro-Kulturen von Walnussbäumen (Mitte) und Riegelahornholz (rechts) (© Thuenen-Institut / Volker Haag)

Das Ziel der geplanten Forschungsarbeiten ist die Erhöhung des Wertschöpfungspotentials europäischer Wirtschaftsbaumarten. Hierzu sollen Methoden erarbeitet werden, die zur Identifizierung, Erhaltung, Vermehrung und Verwertung von Wertholzbaumarten mit besonderen Holzstrukturen beitragen. Beispiele solcher wertsteigernden Strukturen sind u.a. besonders ästhetische Riegelungen (wie beim Riegelahorn), Flammungen oder Maserungen (Vogelaugenahorn oder Maserbirke). In dem umfassenden Verbundprojekt werden insgesamt sechs Projektpartner aus den Bereichen Genetik, Pflanzenanzucht- und Vermehrung (auf Basis von Invitro-Kulturen) und Holzforschung interdisziplinär zusammenarbeiten.

In den kommenden drei Jahren wird Tim L. Lewandrowski den Arbeitsbereich 1 (Qualität von Holz und Holzprodukten) im Rahmen seiner Promotionsarbeit verstärken. Seine Aufgaben Schwerpunkte beim „Wertholz-Projekt“ liegen in der Bewertung, Identifizierung und Charakterisierung wertsteigender Holzstrukturen. Das Teilprojekt für den Bereich Holzforschung leitet Dr. Volker Haag.

Ansprechpartner: