Institut für

Holzforschung

Institutsleitung

Sekretariat

Michaela Höner

Institut für Holzforschung

 

Leuschnerstraße 91

21031 Hamburg-Bergedorf

Telefon: +49 40 73962 601

hf@  thuenen.de

 

Außenstelle Barsbüttel

 

Haidkrugsweg 1

22885 Barsbüttel

Telefon: +49 40 822459 101

Fax: +49 40 822459 199


Aktuelles

Trauer um Professor Dr. Dieter Eckstein

Aktuell

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts trauern um Professor Dr. Dieter Eckstein, der am 10. November 2021 im Alter von 82 Jahren verstorben ist.

(© )

Das Thünen-Institut für Holzforschung verliert mit Dieter Eckstein einen sehr geschätzten, vielfältig engagierten und beliebten Menschen, den wir als Kollegen, Mentor und Freund vermissen werden.

Dieter Eckstein studierte Holzwirtschaft an der Universität Hamburg. Nach seiner Promotion (1969), die er unter Anleitung von Prof. Walter Liese zum Thema "Dendrochronologie zur Altersbestimmung der Siedlung Haithabu" bearbeitete, hat er dieses Fachgebiet maßgeblich begründet und international etabliert. Bemerkenswerterweise gelang ihm dies auch über die damals bestehenden politischen Ost-West-Grenzen hinweg. Die Dendrochronologie bleibt daher auch im osteuropäischen Raum mit seinem Namen verbunden. Seine beeindruckenden Leistungen auf den Forschungsgebieten Dendrochronologie, -ökologie und -klimatologie sind in fast 300 Publikationen eingegangen.

Die Verdienste von Dieter Eckstein erschöpfen sich jedoch nicht allein in den eigenen Forschungsgebieten. Ganz besonders lag ihm auch der wissenschaftliche Nachwuchs am Herzen, den er mit außergewöhnlicher Energie und breitgefächertem Fachwissen begleitete. Viele der von ihm betreuten Absolventen nehmen heute einflussreiche Positionen in Deutschland, Europa und weltweit ein. Er initiierte darüber hinaus den intensiven wissenschaftlichen Austausch mit zahlreichen in- und ausländischen Instituten, von dem alle seine Kolleginnen und Kollegen in Hamburg profitierten.

Von 1995 bis zu seiner Pensionierung 2004 leitete er das Institut für Holzbiologie und Holzschutz der damaligen Bundesforschungsanstalt für Forst- und Holzwirtschaft, deren Führung er als Anstaltsleiter zusätzlich von 2000 bis 2003 übernahm. Auch nach seiner Pensionierung stand er, insbesondere der Hamburger Holzbiologie, weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. Seine Bürotür stand wie immer stets offen.

In großer Dankbarkeit und Achtung werden wir Dieter Eckstein in Erinnerung behalten.