Institut für

Fischereiökologie

Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Institut für Fischereiökologie

Herwigstraße 31
27572 Bremerhaven
Telefon: + 49 471 94460 201
Fax: + 49 471 94460 199
fi@thuenen.de


Technische Ausstattung im Bereich Aquakultur

Die Basis für unsere Forschungen stellen unsere Aquakultureinrichtungen dar, die es uns erlauben, mit unterschiedlichen Fischarten und –größen unter verschiedenen Haltungsbedingungen zu arbeiten. Ein Kernthema im Bereich „nachhaltige Fischernährung“ ist die Reduzierung des Fischmehlanteils im Fischfutter und der Ersatz durch pflanzliche Proteinträger. Dafür stellen wir unsere experimentellen Fischfutter selbst her. Begleitend führen wir respirometrische Untersuchungen durch. Wir nutzen Foto- und Videoauswertungsprogramme, um Indikatoren für die Bewertung der Tiergerechtheit in der Aquakultur zu ermitteln. Zusätzlich stehen und moderne molekularbiologische Methoden für den Bereich zur Verfügung.

Viele der aufgeführten Geräte werden auch im Bereich "Biodiversität und Wanderfische" genutzt, da oftmals gleiche oder ähnliche methodische Ansätze verfolgt werden.

Aquakulturanlagen

  • Durchflussanlage (Süßwasser, kalt)
  • Kreislaufanlage (Süßwasser, warm)
  • autonome Kreisläufe für den Betrieb mit Süß- oder Salzwasser (kalt und warm)

Wir verfügen über Haltungseinrichtungen für alle Größenklassen von Fischen – von der Laichfischhaltung über Erbrütungseinrichtungen, Aquarien und kleineren Versuchsbecken bis hin zu Haltungsbecken für mittlere Größenklassen. Eine Werkstatt und eine Wasseranalyselabor vervollständigen die Versuchsanlagen.

Nachhaltige Fischernährung

  • Futtermittellabor mit diversen Geräten zur Probenaufarbeitung (Feinwaagen, Gefriertrocknungsanlage, Muffelofen)
  • Pelletpresse  zur Herstellung experimenteller Futtermischungen
  • Blutanalysegerät zur Messung verschiedener Blutparameter

Respirometrie

  • Durchfluss-Respirometer mit 15 Kammern von je 12 l zur Messung des Sauerstoffverbrauchs
  • 3 Strömungs-Drucktunnel mit Respirometriefunktion (intermittent flow) zur Bestimmung des Sauerstoffverbrauchs von Fischen bei unterschiedlichen Schwimmgeschwindigkeiten und Tiefen (bis 100 m)

Labore Molekularbiologie

  • allgemeine Laborausstattung (Zentrifugen, Zellmühlen, Thermocycler, GelDoc, CleanBench, Brutschränke)
  • RealTime Thermocycler
  • AB 3500 Genetic Analyzer
  • Mikroinjektionsanlage
  • Multimode Plattenphotometer

Sonstige Ausstattung

  • diverse Mikroskope und Binokulare
  • Fotoanlage
  • mobiles, elektromagnetisches Fließgeschwindigkeitsmessgerät
  • Zellzahlzähler CASY