Institut für

Forstgenetik

Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat Großhansdorf

Irene Joraszik

Sieker Landstraße 2
22927 Großhansdorf
Telefon: +49 4102 696 0
Fax: +49 4102 696 200
fg@thuenen.de

Sekretariat Waldsieversdorf

Rosi Adler

Eberswalder Chaussee 3a
15377 Waldsieversdorf
Telefon: +49 33433 157 0
Fax: +49 33433 157 199
fg-ws@thuenen.de


Anreise zu den Standorten

Großhansdorf

Waldsieversdorf

PD Dr. Matthias Fladung

Leiter des Arbeitsbereiches Genomforschung und Stellvertretender Institutsleiter

PD Dr. Matthias  Fladung
Adresse
Sieker Landstraße 2
22927 Großhansdorf
Telefon
+49 4102 696 107
Fax
+49 4102 696 200
E-Mail
matthias.fladung@thuenen.de
  • Studium der Biologie an den Universitäten Konstanz und Kiel,
  • 1983: Diplomarbeit über die rotaliide Großforaminifere Heterostegina depressa 
  • 1987: Promotion am Max-Planck-Institut für Züchtungsforschung, Köln, und Universität Köln mit einer Dissertation über C3-, C3-C4- und C4-Photosynthese bei verschiedenen Panicum-Arten       
  • 1999: Habilitation und venia legendi im Fach „Botanik“ an der Universität Hamburg 
  • Seit 1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut
  • Seit 2004: Leiter des Forschungsbereiches Genomforschung       
  • Seit 2009: stellvertretender Institutsleiter des Instituts für Forstgenetik, Großhansdorf       
  • März 2010: Ernennung zum Direktor und Professor

Beteiligung an folgenden Projekten: (Auswahl letzte 3 Jahre):

Activation tagging II: Aktivierungs-Markierung mit Hilfe eines induzierbaren Zweikomponenten Ac/Ds-Enhancer-Element Systems II DFG,
Laufzeit 2014-2017
http://www.thuenen.de/de/fg/projekte/activation-tagging-2/

PopMass: Entwicklung und Nutzen neuartiger Gentechnologien zur Erhöhung von Biomasseerträgen bei Populus spec. BMBF,
Laufzeit 2012-2017
http://www.thuenen.de/de/fg/projekte/popmass/  

MaRussiA (Marker for Russian Aspen): Steigerung der Produktivität, Resistenz und Anpassungsfähigkeit bei Pappel - Genmarker für Aspen in Russland BMEL/BLE;
Laufzeit 2015-2018
http://www.thuenen.de/de/fg/projekte/marussia-marker-fuer-russische-aspen/  

FastWood III: Züchtung und genetische Charakterisierung sowie Potentialabschätzung bei Weiß- und Zitter-Pappeln (Sektion Populus) sowie Robinie. BMEL/FNR;
Laufzeit 2015-2018
http://www.fastwood.org/
http://energiepflanzen.fnr.de/projekte/energieholz-agroforst/projektefastwood/ 

ZÜEND: Züchtung neuer Energiepappeln für Deutschland BMELV/FNR;
Laufzeit 2011-2014
http://www.thuenen.de/de/fg/projekte/biotechnologische-zuechtung-neuer-energiepappeln/  

Flowercrop: Entwicklung eine Systems zur frühen Blüte für die Pappelzüchtung und Biosicherheitsforschung. DFG;
Laufzeit 2011-2014  

TreeForJoules: Verbesserung der Holzeigenschaften von Pappel und Eukalyptus für die Bioenergiegewinnung. BMBF;
Laufzeit 2011-2014
http://www.thuenen.de/de/fg/projekte/verbesserung-der-holzeigenschaften-von-eucalyptus-und-pappel/  

SpeedBreed: Induktion eines Frühblühsystems in Pappel und Apfel zur Beschleunigung der Züchtung auf Krankheitsresistenz BMELV/BLE;
Laufzeit 2011-2014
http://www.thuenen.de/de/fg/projekte/speedbreed/  

Biosafety: Biosafety of transgenic trees: improving the scientific basis for safe tree development and  implementation of EU policy directives EU-Cost Aktion;
Laufzeit 2010-2014
http://www.cost-action-fp0905.eu/
http://www.cost.eu/COST_Actions/fps/FP0905

Ausarbeitung und wissenschaftliche Begleitung des ersten (1996-2001) und zweiten Freisetzungsversuchs (2000-2003) mit gentechnisch veränderten Aspen in Deutschland nach dem Gentechnikgesetz

Publikationen

Eintrag 1 - 10 von 225

Anfang   zurück   weiter   Ende

  1. Brenner WG, Mader M, Müller N, Hönicka H, Schröder H, Zorn I, Fladung M, Kersten B (2019) High level of conservation of mitochondrial RNA editing sites among four Populus species : NCBI SRA, accession PRJNA514029, 14 SRA experiments, RNA-Seq data, 212 Gb [online]. , zu finden in <https://www.ncbi.nlm.nih.gov/bioproject/?term=(PRJNA514029)%20AND%20bioproject_sra[filter]%20NOT%20bioproject_gap[filter]> [zitiert am 12.02.2019]
  2. Brügmann T, Polak O, Deecke K, Nietsch J, Fladung M (2019) Poplar transformation. Meth Mol Biol 1864:165-177
  3. Kersten B, Fladung M (2019) Populus alba mitochondrion, complete genome : NCBI, accession MK034705 (version MK034705.1), DNA sequence, 838420 bp [online]. , zu finden in <https://www.ncbi.nlm.nih.gov/nuccore/MK034705> [zitiert am 12.02.2019]
  4. Tsarev A, Tsareva R, Fladung M, Wühlisch G von (2018) Aspen hybridization: Parents’ compatibility and seedlings’ growth. Silvae Genetica 67:12-19, DOI:10.2478/sg-2018-0002
  5. Fladung M, Ewald D (2018) Biotechnologie schnellwachsender Baumarten. In: Veste M, Böhm C (eds) Agrarholz - Schnellwachsende Bäume in der Landwirtschaft : Biologie - Ökologie - Management. Wiesbaden: Springer Spektrum, pp 147-168, DOI:10.1007/978-3-662-49931-3_6
  6. Fladung M, Lipka V, Petutschnig E, Werner S, Teichmann T (2018) ChitoPop improvement of poplar pathogen response and mycorrhization by modification of LysM proteins. In: Conference Documents Plant 2030 Status Seminar 2018, February 5-7. pp 47-48
  7. Schröder H, Kersten B, Fladung M (2018) Chloroplasten- und Kernmarker-Sets zur Unterscheidung von bis zu 19 Pappelarten (Genus Populus). In: Ammer C, Bredemeier M, Arnim G von (eds) FowiTa : Forstwissenschaftliche Tagung 2018 Göttingen ; Programm & Abstracts ; 24. bis 26. September 2018. Göttingen: Univ Göttingen, Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie, p 420
  8. Fladung M, Hönicka H (2018) Development of an early flowering system for poplar breeding and biosafety research. In: III International PP1530 Symposium: Genetic Variation of Flowering Time Genes and Applications for Crop Improvement : March 14-16, 2018. pp 22-23
  9. Kersten B, Mader M, Müller N, Fladung M, Degen B, Liesebach M, Liesebach H (2018) Genome-wide scan for diagnostic markers for bud burst in beech. In: Di Filippo A, Madsen P, Matsui T, Pederson N, Piovesan G, Sagheb-Talebi K (eds) 11th International Beech Symposium "Natural and managed beech forests as reference ecosystems for the sustainable management of forest resources and the conservation of biodiversity", 18-21 September 2018 ; International Union of Forest Research Organizations (IUFRO) Group 1.01.07 - "Ecology and Silviculturae of Beech". Viterbo: IUFRO, p 14
  10. Schröder H, Kersten B, Fladung M (2018) Identifizierung von 19 verschiedenen Pappelarten mit Hilfe von Chloroplasten- und Kernmarker-Sets. Landbauforsch Appl Agric Forestry Res 68(1-2):27-34, DOI:10.3220/LBF1531742472000
    PDF Dokument (nicht barrierefrei) 427 KB

Eintrag 1 - 10 von 225

Anfang   zurück   weiter   Ende