Weiter zum Inhalt
Ein Mitarbeiter sammelt Ameisen auf einer Untersuchungsfläche.
Ein Mitarbeiter sammelt Ameisen auf einer Untersuchungsfläche.
Institut für

BD Biodiversität

AG Landnutzungsoptionen für offene Agrarlandschaften

Leitung: Dr. Sebastian Klimek

Mitarbeit: Prof. Dr. Jens Dauber, PD Dr. Jan Thiele

Landschaften und Landnutzung unterliegen einem ständigen Wandel. Dieser ist angetrieben durch politische, ökonomische, technologische, soziale und umweltbedingte Entwicklungen. Unter Verwendung landschaftsökologischer Methoden untersuchen und bewerten wir die Auswirkungen von Landnutzungs- und Landschaftswandel auf den Zustand der biologischen Vielfalt von der Betriebs- bis zur Landschaftsebene. Darauf aufbauend leiten wir regional anpasste Landnutzungsoptionen für einen verbesserten Biodiversitätsschutz ab. Im Rahmen unserer Forschungsarbeiten erarbeiten wir zudem Bewirtschaftungskonzepte für Grünland, entwickeln Methoden zur Charakterisierung von High Natur Value (HNV) Farming und leiten Empfehlungen zur Weiterentwicklung von Agrarumweltmaßnahmen ab.

Aktuelle Themen und weiterführende Informationen

Landnutzungs- und Landschaftswandel

Die biologische Vielfalt in Agrarlandschaften wird neben dem Klimawandel vorrangig durch den Landnutzungswandel einhergehend mit der Intensivierung der Landwirtschaft und der Aufgabe unrentabler Flächen beeinflusst.

Mehr erfahren
Landnutzungs- und Landschaftswandel

Grünland in Mittelgebirgsregionen

Der Strukturwandel in der Landwirtschaft schreitet voran. Insbesondere artenreiche Grünlandflächen in Mittelgebirgsregionen sind neben einer Intensivierung der Grünlandbewirtschaftung durch einen zunehmenden Tierbestandsabbau und damit einhergehende Nutzungsauflassung und Verbuschung gefährdet.

Mehr erfahren
Grünland in Mittelgebirgsregionen

Erhaltung und Förderung von High Natur Value (HNV) Farming-Systemen

Das Konzept des High Nature Value Farming (HNV-Farming) wurde Anfang der 1990er Jahre entwickelt und baut auf der Erkenntnis auf, dass eine Erhaltung der biologischen Vielfalt in europäischen Kulturlandschaften von der Fortführung von regional angepassten, extensiven Bewirtschaftungssystemen (so genannten HNV-Farming-Systemen) abhängt.

Mehr erfahren
Erhaltung und Förderung von High Natur Value (HNV) Farming-Systemen

Nach oben