Weiter zum Inhalt
Ein Mitarbeiter sammelt Ameisen auf einer Untersuchungsfläche.
Ein Mitarbeiter sammelt Ameisen auf einer Untersuchungsfläche.
Institut für

BD Biodiversität

Feld- und Laborstudien

Landnutzungs- und Klimawandel, Innovationen landwirtschaftlicher Produktionsverfahren und Änderungen politischer Rahmenbedingungen sorgen für neue und sich verändernde Einflüsse auf die biologische Vielfalt offener Agrarlandschaften und landwirtschaftlich genutzter Böden. Um diese Einflüsse in ihrer Wirkung und Bedeutung einschätzen und quantifizieren zu können, bedarf es der Durchführung von Feld- und Laborstudien. Unsere Studien, von der Skala des Bodenaggregats, über das Feld, den Betrieb bis hin zur Landschaft generieren wissenschaftlich belastbare Daten und Informationen zur Beantwortung der Fragen:

  • Wie wirken sich verschiedene Bewirtschaftungs- und Landnutzungsoptionen auf biologische Vielfalt und Ökosystemleistungen aus?
  • Welche Empfehlungen zur Weiterentwicklung von Landwirtschaft und Landnutzung können aus agrarökologischer Sicht und in der interdisziplinären Gesamtschau gegeben werden?
  • Welche Empfehlungen folgen daraus für die Weiterentwicklung der Agrar- und Umwelt-politik?

Mikrobiologie und Molekulare Ökologie

Um ökologisch und biotechnologisch wichtige mikrobielle Aktivitäten von komplexen Mikrobiomen in Böden und anderen Habitaten schützen und fördern zu können, müssen wir den Zusammenhang zwischen Vielfalt (Diversität) und Funktion verstehen. Dazu setzen wir auf Metagenom- und Transkriptomanalysen, die mit Hilfe der Bioinformatik und multivariater statistischer Verfahren neue Erkenntnisse liefern.

Mehr erfahren
Mikrobiologie und Molekulare Ökologie

Strukturelle und Funktionelle Bodenzoologie

Die unterschiedlichen Gemeinschaften der Bodentiere steuern einen wesentlichen Teil der natürlichen Regulationsmechanismen im Boden. Sie wirken positiv auf Bodenstruktur und Stoffumsatz, sind wesentlich verantwortlich für die Bodenfruchtbarkeit und Bodengesundheit, und sie lassen sich als Indikatoren für Prozesse und Zustände in Böden heranziehen. Zu diesem Zweck quantifizieren wir die strukturelle und funktionelle Vielfalt der Bodenfauna und bewerten ihre Leistungen.

Mehr erfahren
Strukturelle und Funktionelle Bodenzoologie

Landnutzungsoptionen für offene Agrarlandschaften

Wir untersuchen und bewerten die Auswirkungen von Landnutzungs- und Landschaftswandel auf den Zustand der biologischen Vielfalt von der Betriebs- bis zur Landschaftsebene und leiten darauf aufbauend regional anpasste Landnutzungsoptionen für einen verbesserten Biodiversitätsschutz ab.

Mehr erfahren
Landnutzungsoptionen für offene Agrarlandschaften

Ökosystemleistungen für nachhaltige Agrarsysteme

Wir erforschen, welchen Beitrag die biologische Vielfalt mit ihren Ökosystemleistungen für die landwirtschaftliche Produktion leistet. Im Fokus unserer Arbeiten stehen die in agrarischen Produktionssystemen wichtigen Ökosystemleistungen Bestäubung, biologische Schädlingskontrolle und Bodenfruchtbarkeit. Durch Feldexperimente sowie vergleichende Untersuchungen auf Betriebs- und Landschaftsebene zeigen wir auf, welchen Einfluss Innovationen der Landnutzung und des Bodenmanagements auf die Erbringung von Ökosystemleistungen haben. Unsere Arbeiten stehen im Kontext nationaler und internationaler ...

Mehr erfahren
Ökosystemleistungen für nachhaltige Agrarsysteme

Klimafolgen und Klimaanpassung

Die Arbeitsgruppe untersucht, wie sich der Klimawandel auf die pflanzliche Biodiversität in Agrarökosystemen auswirkt und wie sich die Kulturpflanzenvielfalt zur Anpassung an den Klimawandel nutzen lässt.

Mehr erfahren
Klimafolgen und Klimaanpassung

Nach oben