Weiter zum Inhalt
Ein Mitarbeiter sammelt Ameisen auf einer Untersuchungsfläche.
Ein Mitarbeiter sammelt Ameisen auf einer Untersuchungsfläche.
Institut für

BD Biodiversität

Aktuelles

Das Wildbienen-Team am Thünen-Institut für Biodiversität und die Naturbeobachtungsplattform Observation.org wollen mit dem Citizen-Science-Wettbewerb so viele verschiedene Hummeln auf so vielen unterschiedlichen Pflanzen wie möglich finden.

Eine Erdhummel (Bombus lucorum agg.) im Anflug auf eine Blüte des Natternkopfes (Echium vulgare)

Für die Thünen Institute Agrarklimaschutz und Biodiversität wird ein neuer Gewächshauskomplex direkt angrenzend zum Gebäude 65 errichtet. Die umfassenden Tiefbauarbeiten dazu laufen seit ein paar Wochen; im Frühsommer beginnen die Hochbauarbeiten, die Schlüsselübergabe soll im März 2023 erfolgen.

Baustelle für den Gewächshauskomplex. Man sieht eine vom Bewuchs befreite, geebnete Bodenfläche und verschieden Baumaschinen.

MonViA, das Verbundvorhaben zum Monitoring der biologischen Vielfalt in Agrarlandschaften, geht in die Umsetzungsphase. Während des jährlichen Projekttreffens am 4. und 5. November gaben die beteiligten Wissenschaftler*innen den Startschuss für die zweite Testphase. Dafür werden Unterstützer*innen…

Extensive Agrarlandschaft

Der Marktplatz als Schaufenster: Erstmals haben Wissenschaftler:innen des Verbundprojektes MonViA (Monitoring der biologischen Vielfalt in Agrarlandschaften) während eines digitalen Markttages ihre Produkte vorgestellt.


Der MDR hat am 9.7.2021 in "MDR um 4" einen Beitrag über das MonViA-Wildbienen-Monitoring gesendet und über die wichtige Arbeit der ehrenamtlichen Nisthilfen-Pat:innen bei der Erfassung der Wildbienen berichtet.


Das Wildbienen-Team wird am 10. Juli 2021 mit einem Stand auf der Klimameile des KlimArt-Sommerfestes im Magniviertel Braunschweig vertreten sein.


Gemeinsam mit der Technischen Universität Braunschweig richtet das Thünen-Institut für Biodiversität vom 30. August bis 1. September 2021 die 50. Jahrestagung der Gesellschaft für Ökologie (GfÖ) aus. Pandemiebedingt wird die Veranstaltung der Gesellschaft für Ökologie 2021 als Online-Konferenz…


Über 150 Akteurinnen und Akteure aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft nahmen Mitte Mai am Online-Symposium „Monitoring in Agrarlandschaften“ teil. In 19 Beiträgen präsentierten Fachleute laufende Monitoringaktivitäten im Agrarraum, informierten über aktuelle Monitoringansätze und…


In our Monitoring Seminar Series, invited speakers will talk about established farmland biodiversity monitoring systems in Europe...


Die wöchentlichen Institutsseminare sind nach der Sommerpause wieder angelaufen und finden online statt.


Nach oben