Weiter zum Inhalt
Institut für

AT Agrartechnologie

Digitalisierung und Automatisierung

Die Digitalisierung bietet in der Landwirtschaft große Potenziale, positive Effekte auf die Umwelt und das Tierwohl zu erzielen. Mit Hilfe vielfältiger digitaler Messverfahren und deren Vernetzung entwickeln und bewerten wir für die Landwirtschaft sensorgestützte Assistenzsysteme mit dem Fokus, landwirtschaftliche Prozesse nachhaltig zu steuern.

Die Webseite des Arbeitsbereichs für Digitalisierung und Automatisierung befindet sich derzeit noch im Aufbau. Informieren Sie sich gerne über unsere derzeitigen Projekte und schauen Sie bald mal wieder vorbei.

Projekte

DigiSchwein

Cross Innovation und Digitalisierung in der tiergerechten Schweinehaltung unter Berücksichtigung des Ressourcenschutzes - "DigiSchwein" beraten, qualifizieren und fördern

Mehr erfahren
DigiSchwein

Assistenzsysteme für eine intelligente Rinderhaltung - "CattleHub"

Digitalisierung und Automatisierung haben in der modernen Rinderhaltung eine wachsende Bedeutung. Mit den Experimentierfeld „CattleHub“ soll die interdisziplinäre Entwicklung und Etablierung von Assistenzsystemen für die gesamte Rinderhaltung unterstützt werden. In sechs Experimentierbereichen werden dazu digitale Techniken und Sensoren untersucht und bewertet. Die Ergebnisse dienen der Verbesserung der Entscheidungshilfe und des Tierwohls beim Einsatz von digitalen Assistenzsystemen.

Mehr erfahren
Assistenzsysteme für eine intelligente Rinderhaltung - "CattleHub"

Automatisierte Lokalisierung von Schweinen in Ställen

Die Lokalisierung von Schweinen in Ställen kann derzeit nur manuell über Tierbeobachtungen, in begrenztem Umfang über RFID-Transponder oder anhand von Videobildanalysen erfolgen, wobei die Wiedererkennung spezifischer Einzeltiere große Probleme mit sich bringt.

Mehr erfahren
Automatisierte Lokalisierung von Schweinen in Ställen

Vernetzungs- und Transferprojekt zur Digitalisierung in der Landwirtschaft

Die Vielzahl der innerhalb der letzten Jahre von der Bundesregierung eingeleiteten Forschungsaktivitäten im Bereich der Digitalisierung in der Landwirtschaft, werden in diesem Projekt ausgewertet, beteiligte Forscher miteinander vernetzt und die Erkenntnisse aufbereitet, bewertet und veröffentlicht.

Mehr erfahren
Vernetzungs- und Transferprojekt zur Digitalisierung in der Landwirtschaft

Automatisiert erfassbare Daten in der Tierhaltung

Die automatisierte Datenerfassung in der Nutztierhaltung ermöglicht eine kontinuierliche Online-Bewertung tierbezogener Daten, Klima-/Umweltdaten und Anlagendaten. Da der Markt eine Vielzahl unterschiedlicher Systeme bietet, wird für einen besseren Überblick eine Datenbank erstellt, mit der die Systeme erfasst und in ihrer Funktionsweise charakterisiert werden.

Mehr erfahren
Automatisiert erfassbare Daten in der Tierhaltung

Zukunftlabor Agrar

Zentrale Aspekte des Zukunftslabor Agrar sind Datenmanagement und Dateninterpretation, Automatisierung und Autonomisierung in der Agrartechnik sowie rechtliche Rahmenbedingungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Weiter wird der Beitrag der Digitalisierung für die Nachhaltigkeit landwirtschaftlicher Prozesse analysiert.

Mehr erfahren
Zukunftlabor Agrar

Tierwohl-Indikatoren Mastschweine

Seit Februar 2014 besteht für Nutztierhalter in Deutschland eine gesetzliche Verpflichtung zur Durchführung einer betrieblichen Eigenkontrolle Der Gesetzgeber fordert im Rahmen dieser betrieblichen Eigenkontrolle in § 11 Abs. 8 im Tierschutzgesetz die Erhebung und Bewertung „geeigneter tierbezogener Merkmale (Tierschutzindikatoren)“ (TierSchG, 2006), ohne Details zu deren Inhalt, Umfang und der Häufigkeit der Erfassung zu nennen.

Mehr erfahren
Tierwohl-Indikatoren Mastschweine

Nach oben