Institut für

Betriebswirtschaft

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Kerstin Martens
Institut für Betriebswirtschaft

Bundesallee 63
38116 Braunschweig
Telefon: +49 531 596 5102
Fax: +49 531 596 5199
bw@thuenen.de


Nachwachsende Rohstoffe

Biogaserzeugung in Deutschland
Biogaserzeugung in Deutschland (© Thünen-Institut/Michael Welling)

Um die negativen Folgen des fossilen Energieverbrauchs zu reduzieren, fördert die Politik die Nutzung und die Produktion nachwachsender Rohstoffe. Allerdings stellt sich die Frage, ob mit der bisherigen Bioenergie-Politik der richtige Weg eingeschlagen wurde: Auf globaler Ebene wird unter dem Stichwort Teller oder Tank der zunehmende Flächenverbrauch für die Bioenergieerzeugung kritisiert; Ökonomen bescheinigen dem Klimaschutz durch Bioenergie zu hohe Kosten im Vergleich zu Alternativmaßnahmen. In Deutschland klagen Verbraucher über steigende Strompreise aufgrund der Energiewende, Landwirte über zunehmende Konkurrenz durch Biogas und Umweltschützer über die negativen Folgen des zunehmenden Maisanbaus. Aber auch ohne politische Eingriffe kann es bei steigenden Energiepreisen wirtschaftlich interessant werden, Agrarrohstoffe als Energiequelle zu nutzen. Es stellt sich zudem die Frage, welche Folgen dies für die Agrarmärkte hat.

Wohin soll die Reise gehen?
Wohin soll die Reise gehen? (© fotolia/Volker Schlichting)

Daher analysieren und bewerten wir, wie sich veränderte Rahmenbedingungen auf die Wettbewerbsfähigkeit von nachwachsenden Rohstoffen auswirken. Mit unseren Ergebnissen wollen wir die Politik und Gesellschaft unterstützen, die richtigen Rahmenbedingungen für eine nachhaltige und effiziente Bioenergiepolitik zu schaffen.

Hierfür untersuchen wir folgende Fragestellungen:

  • Wie ist der klima- und energiepolitische Nutzen unterschiedlicher Bioenergielinien zu bewerten?
  • Welche Auswirkungen hat die Bioenergieförderung auf die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Landwirtschaft?
  • Wie wirken sich technologische Innovationen und Veränderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen auf die Bioenergieerzeugung aus?
  • Welcher Zusammenhang besteht zwischen den Agrar- und Energiemärkten? (Bushel-barrel-correlation)
  • Unter welchen Bedingungen wird die stoffliche Nutzung von Agrarrohstoffen wettbewerbsfähig?

Aktuell analysieren wir den Zusammenhang zwischen Agrar- und Energiepreisen sowie die klima- und energiepolitische Effizienz von Energielinien auf der Basis von Mais und Holzhackschnitzeln.

Dossier - Bioenergie-Politik: in die falsche Richtung gefördert?

Biogasanlage

Zusätzliche Informationen zur Bioernergie finden Sie im Dossier.