Institut für

Betriebswirtschaft

Wirtschaftliche Lage und Faktoreinsatz

Wir bieten Orientierung in der Datenflut
Wir bieten Orientierung in der Datenflut (© lucadp/123RF Stock Foto)

Darstellungen und Analysen zur Einkommenslage der Landwirtschaft sind von großer Bedeutung, sind sie doch wichtige Entscheidungsgrundlagen für (agrar-)politische Eingriffe auf nationaler und europäischer Ebene.

Die Einkommen werden nicht nur von den Preisentwicklungen auf den Agrarmärkten bestimmt, sondern hängen auch von rechtlichen, technischen und letztlich wiederum (agrar-)politischen Rahmenbedingungen ab. Mit Hilfe umfassender Auswertungen der Agrarstatistik und auf der Basis eigener Erhebungen untersuchen wir die wirtschaftliche Lage landwirtschaftlicher Unternehmen in Deutschland und der Europäischen Union. Hierzu ermitteln wir unter anderem, wie erfolgreich die Produktionsfaktoren (z. B. Boden, Arbeit und Kapital) eingesetzt werden und welche Auswirkungen Preisänderungen auf die finanzielle Stabilität der Unternehmen haben. Des Weiteren untersuchen wir Produktions- und Investitionsentscheidungen und damit einhergehende Einkommenseffekte und Anpassungen des Faktoreinsatzes. In diesem Zusammenhang analysieren wir Unternehmensstrategien wie Kooperationen, Diversifizierung und Spezialisierung sowie die Erfolgsfaktoren von Betriebsentwicklungen. Schwerpunkte unserer Forschung sind derzeit die Analyse der Einkommensentwicklung und -verteilung in unterschiedlichen Betriebstypen und Regionen sowie die Abschätzung und Bewertung der Folgen agrarpolitischer Maßnahmen. Eine wichtige Datenbasis für unsere Analysen ist dabei das Informationsnetz landwirtschaftlicher Buchführungen (kurz: Testbetriebsnetz), an dessen Weiterentwicklung wir in enger Zusammenarbeit mit dem BMEL sowie der EU-Kommission arbeiten.

Dossier - Einkommen in der Landwirtschaft, ein Dauerbrenner

Einkommen und Beschäftigung - Einsiedlerhof Falkenberg

Zusätzliche Informtionen zu Einkommen und Beschäftigung finden Sie im Dossier.

Projekte von Wirtschaftliche Lage und Faktoreinsatz