Institut für

Betriebswirtschaft

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Kerstin Martens
Institut für Betriebswirtschaft

Bundesallee 63
38116 Braunschweig
Telefon: +49 531 596 5102
Fax: +49 531 596 5199
bw@thuenen.de


Stellenangebote

wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter (2018-18-BW)


eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter (Tierschutzleistungen bei Milchkühen)


eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/ein wissenschaftlicher Mitarbeiter (Nationales Tierwohl-Monitoring)


einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/ein wissenschaftlicher Mitarbeiter 'Ökonomische Analysen und Folgenabschätzungen"


Studentische Hilfskräfte (w/m)

Das Thünen-Institut für Betriebswirtschaft am Standort Braunschweig sucht unter der Voraussetzung vorhandener Finanzmittel zur Unterstützung aktueller Forschungsvorhaben und Drittmittelprojekte

Studentische Hilfskräfte (w/m) (möglichst Studierende ab dem 3. Fachsemester)

für einen Minijob auf 450 €-Basis.

Wir erwarten gute bis sehr gute Studienleistungen, Fähigkeiten zu selbständigem, zuverlässigem Arbeiten und eine hohe Einsatzbereitschaft.

Sollten Sie nach vorheriger Rücksprache mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern des Instituts an einer Unterstützung der aktuell im Institut für Betriebswirtschaft bearbeiteten Forschungsthemen interessiert sein, dann schicken Sie bitte Ihre Bewerbung

  • unter Bezugnahme auf Ihren Ansprechpartner,
  • unter Angabe Ihres Studienganges, Ihrer fachlichen Schwerpunkte, Ihres bevorzugten Aufgabenbereichs sowie einer Aufzählung bereits abgeschlossener Ausbildungen (z.B. Tischler, Maschinenschein, etc.),
  • zusammen mit einem kurzen Lebenslauf

an das Thünen-Institut  für Betriebswirtschaft, Kennwort Stud-BW, Bundesallee 63, 38116 Braunschweig (elektronisch bevorzugt als ein Dokument an bw@  thuenen.de).

Die Bezahlung erfolgt auf der Basis Entgeltgruppe 2, Stufe 1 TVöD-Bund.

Das Thünen-Institut gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.