Institut für

Biodiversität

AG Landnutzungsoptionen für offene Agrarlandschaften

Leitung: Dr. Sebastian Klimek

Mitarbeit: Prof. Dr. Jens Dauber, PD Dr. Jan Thiele

Landschaften und Landnutzung unterliegen einem ständigen Wandel. Dieser ist angetrieben durch politische, ökonomische, technologische, soziale und umweltbedingte Entwicklungen. Unter Verwendung landschaftsökologischer Methoden untersuchen und bewerten wir die Auswirkungen von Landnutzungs- und Landschaftswandel auf den Zustand der biologischen Vielfalt von der Betriebs- bis zur Landschaftsebene. Darauf aufbauend leiten wir regional anpasste Landnutzungsoptionen für einen verbesserten Biodiversitätsschutz ab. Im Rahmen unserer Forschungsarbeiten erarbeiten wir zudem Bewirtschaftungskonzepte für Grünland, entwickeln Methoden zur Charakterisierung von High Natur Value (HNV) Farming und leiten Empfehlungen zur Weiterentwicklung von Agrarumweltmaßnahmen ab.