Institut für

Biodiversität

Feld- und Laborstudien

Landnutzungs- und Klimawandel, Innovationen landwirtschaftlicher Produktionsverfahren und Änderungen politischer Rahmenbedingungen sorgen für neue und sich verändernde Einflüsse auf die biologische Vielfalt offener Agrarlandschaften und landwirtschaftlich genutzter Böden. Um diese Einflüsse in ihrer Wirkung und Bedeutung einschätzen und quantifizieren zu können, bedarf es der Durchführung von Feld- und Laborstudien. Unsere Studien, von der Skala des Bodenaggregats, über das Feld, den Betrieb bis hin zur Landschaft generieren wissenschaftlich belastbare Daten und Informationen zur Beantwortung der Fragen:

  • Wie wirken sich verschiedene Bewirtschaftungs- und Landnutzungsoptionen auf biologische Vielfalt und Ökosystemleistungen aus?
  • Welche Empfehlungen zur Weiterentwicklung von Landwirtschaft und Landnutzung können aus agrarökologischer Sicht und in der interdisziplinären Gesamtschau gegeben werden?
  • Welche Empfehlungen folgen daraus für die Weiterentwicklung der Agrar- und Umwelt-politik?