Institut für

Agrarklimaschutz

Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Steffanie Schirren
Institut für Agrarklimaschutz

Bundesallee 65
38116 Braunschweig
Telefon: +49 531 596 2602
Fax: +49 531 596 2699
ak@thuenen.de


Aktuelles

Neue Publikation: Lachgasemissionen aus landwirtschaftlichen Böden

Aktuell

Gokul Prasad Mathivanan et al.: New N2O emission factors for crop residues and fertiliser inputs to agricultural soils in Germany

N2O-N-Emissionen bezogen auf die landwirtschaftliche Fläche (kg N2O-N ha−1). (© Mathivanan et al.)

Lachgasemissionen aus Böden werden in der Treibhausgasberichterstattung mittels Emissionsfaktoren berechnet. Diese Emissionsfaktoren geben an, wie viel Lachgas pro Kilogramm Stickstoffeintrag (z.B. Dünger) freigesetzt wird. Bisher wurde für Deutschland der weltweite Mittelwert von 1 % verwendet. In einer Literaturstudie haben wir neue, für Deutschland spezifische und regional differenzierte Emissionsfaktoren abgeleitet und so die Genauigkeit der Berechnung stark verbessert. Die neuen Emissionsfaktoren sind überall in Deutschland niedriger als der bisher verwendete, jedoch in Norddeutschland aufgrund von Klima und Bodeneigenschaften niedriger als in Süddeutschland. Im nationalen Mittel sind sie, und damit auch die berechneten Lachgasemissionen, 38 % niedriger als bisher angenommen.

http://dx.doi.org/10.1016/j.agee.2021.107640