Willkommen

Sie wollen wissen, wie wir die aktuelle EU-Agrarpolitik bewerten? Was zu tun ist, um Wälder für den Klimawandel zu wappnen? Ob die deutschen Fischer wettbewerbsfähig sind? Warum wir Rothirsche mit GPS-Sendern ausstatten? Wie wir deutschlandweit unseren Böden den Puls fühlen?

weiterlesen
 (©  IGW)
Thünen-Institut auf der Internationalen Grünen Woche
Vom 17.-26. Januar findet in Berlin wieder die Internationale Grüne Woche, die weltweit größte Ernährungs- und Landwirtschaftsmesse, statt. Mit dabei ist auch das Thünen-Institut.
 (©  )
Erster Thünen-Afrika-Tag
Am 14./15. Januar 2020 trafen sich 34 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Thünen-Instituts und anderer Einrichtungen in Braunschweig, um sich über Forschungsaktivitäten und eine Agenda für Projekte in Afrika auszutauschen.
 (©  BMEL/Janine Schmitz/photothek)
Diskussionspapier zur Ackerbaustrategie 2035 vorgestellt
Die Ackerbaustrategie soll eine Perspektive für den Ackerbau in den kommenden 15 Jahren bieten. An der Erarbeitung des Papiers war auch das Thünen-Institut beteiligt.
 (©  Thünen-Institut)
Untersuchungen zu Fischkrankheiten und biologischen Schadstoffen
Wie ist der Gesundheitszustand der Fische in der Nordsee und der Irischen See? Welchen Schadstoffen und radioaktiven Substanzen sind sie ausgesetzt? Darum geht es bei der 432. Forschungsfahrt der „Walther Herwig III“. Ein Seetagebuch hält Sie auf dem Laufenden.
 (©  BLE)
Zukunftsstrategie ökologischer Landbau zieht Bilanz
Das Fazit der ZöL-Konferenz 2019: In den letzten drei Jahren wurde viel auf den Weg gebracht. Um den aktuellen Öko-Flächenanteil auf zwanzig Prozent zu verdoppeln, bedarf es aber weitere Anstrengung.
 (©  Andreas Bolte)
Wie umgehen mit den Waldschäden?
Deutschlands Wälder leiden. Nach zwei extrem heißen und trockenen Sommern in Folge sind bisher auf mindestens 180.000 Hektar Waldbestände abgestorben. Wie soll verfahren werden? Wiederaufforsten oder die Flächen der Natur überlassen?