Ländliche Lebens­verhältnisse

 (c)

Die Jugend wandert ab, die Alten bleiben zurück, Schulen, Arztpraxen und Dorfläden werden geschlossen – zunehmend wird das Bild ländlicher Räume in der öffentlichen Diskussion vom demografischen Wandel und dessen Folgeproblemen geprägt. Entwickeln sich ländliche Lebensverhältnisse somit ausschließlich negativ?

Alterung und Bevölkerungsrückgang gehören zum Alltag zahlreicher Regionen in Deutschland und Europa, und ländliche Räume sind davon je nach Wirtschaftsstruktur und Lage unterschiedlich stark betroffen. Zugleich ist der viel diskutierte demografische Wandel nur einer der Trends, die ländliche Räume verändern. Der Wettbewerb von Unternehmen und Regionen, die Entwicklung zu Wissensökonomien, wachsende Ressourcenansprüche und technologischer Wandel sind ebenfalls wichtig. Durch die Überlagerung dieser gesellschaftlichen Prozesse können sich bestehende soziale und räumliche Ungleichheiten weiter verschärfen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt gefährden. Nach Jahrzehnten der Angleichung ländlicher und städtischer Lebensverhältnisse ist deren Gleichwertigkeit heute nicht mehr gesichert.

Was sind die Ursachen und Folgen dieser Entwicklungen? In welchen Bereichen und auf welchen Ebenen besteht staatlicher Handlungsbedarf? Welche Maßnahmen sind geeignet, um gesellschaftlich erwünschte Entwicklungen zu befördern und unerwünschten entgegenzuwirken? Diese Fragen leiten unsere Forschungen, um besser zu verstehen, wie sich die Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen entwickeln, welche Konsequenzen raumwirksame Politiken haben, und welche Empfehlungen zur Politikgestaltung sich hieraus, insbesondere mit Blick auf Regionen mit hohem Problemdruck, ergeben. Aus den vielfältigen Ressortzuständigkeiten auf EU-, Bundes- und Länderebene ergeben sich jedoch Schwierigkeiten, kohärente Politikstrategien zu entwickeln.

Die Lebensbedingungen in ländlichen Räumen lassen sich mittels Indikatoren messen und somit bundesweit vergleichen. Doch zur vollständigen Darstellung der sehr unterschiedlichen ländlichen Lebensverhältnisse in Deutschland gehören die subjektiven Wahrnehmungen und Bewertungen der Menschen, die in diesen Regionen leben und arbeiten. Deshalb untersuchen wir die genannten Fragestellungen aus den Blickwinkeln unterschiedlicher Wissenschaftsdisziplinen und mit einer Vielzahl sozialwissenschaftlicher Erhebungs- und Auswertungsmethoden. Interdisziplinarität und Methodenvielfalt sind unabdingbar, um dem vielschichtigen Forschungsgegenstand „Ländliche Lebensverhältnisse“ gerecht zu werden. Dafür führen wir sowohl deutschlandweite Analysen als auch vertiefende Fallstudien in einzelnen Regionen, Kleinstädten und Dörfern durch. Durch internationale Zusammenarbeit lernen wir von Erfahrungen insbesondere in dünn besiedelten Regionen anderer europäischer Länder.

Adressaten unserer Arbeiten sind die Wissenschaftsgemeinschaft, Bundes- und Länderministerien sowie regionale Akteure der ländlichen Entwicklung. Deren Interesse an Fragen zu Folgen des demografischen und sozialen Wandels für ländliche Lebensverhältnisse hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen.

 (©  Annett Steinführer)
Dörfer und Kleinstädte im Wandel
Auch im „Jahrhundert der Städte“ konzentrieren sich Menschen nicht nur in Großstädten, sondern bleiben in ländlichen Räumen verankert. Siedlungsstrukturen und Lebenssituationen haben sich innerhalb weniger Jahrzehnte grundlegend gewandelt.
 (©  Thünen-Institut/Annett Steinführer)
Daseinsvorsorge zwischen Abbau, Umbau und Aufbau
Daseinsvorsorge – das sind alle lebensnotwendigen Dinge, die die Grundversorgung vor Ort ausmachen. Doch nicht in jedem Dorf, in jeder Kleinstadt ist alles in gleichem Umfang und in gleicher Qualität vorhanden.
 (©  Thünen-Institut/Winfried Eberhardt)
Förderprogramme zur ländlichen Entwicklung
Ländliche Räume werden in unterschiedlicher Weise durch die Politik unterstützt – zum Beispiel mit Förderprogrammen und Modellprojekten.
 (©  BMEL/design.idee, büro_für_gestaltung, Erfurt)
Typisch ist das Untypische: Dörfer in Deutschland
Die Entwicklung der Dörfer in Deutschland wird häufig schwarz-weiß gezeichnet. Medien berichten vom Ausbluten ländlicher Regionen oder von der Idylle des Landlebens. Tatsächlich sind die ländlichen Entwicklungen viel heterogener als gemeinhin dargestellt.
 (©  Fotolia)
Thünen-Arbeitsgruppe „Integration von Flüchtlingen“
Die Integration von Flüchtlingen findet in erster Linie in Kommunen statt – nicht nur in Großstädten, auch in ländlichen Räumen. Erwerbstätigkeit spielt dabei eine zentrale Rolle. Die Thünen-Arbeitsgruppe möchte mithelfen, Lösungsvorschläge zu entwickeln.

Nachrichten

Keine gefunden.

Veranstaltungen

Keine gefunden.

Pressemitteilungen

Weiterlesen...

Stellenangebote

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Mitarbeit im Thünen-Institut. Zurzeit haben wir keine offenen Stellen zu besetzen.

Projekte

Status: Institut:
Status Institut Institutabk Titel Beginn BeginnSort Ende EndeSort
Läuft lrBegleitforschung Land(auf)SchwungJul 20152015-01Dez 20182018-01
Läuft lrMonitoring Ländliche RäumeJul 20152015-01Aug 20172017-01
Läuft lr,bw,wf5-Länder-Evaluierung: Was bringt die Förderung der ländlichen Entwicklung für die Landwirtschaft, die Umwelt und die Lebensqualität in ländlichen Räumen?Mai 20152015-01Dez 20242024-01
Läuft wfLaForeTJan 20152015-01Dez 20182018-01
Abgeschlossen lrNahversorgungsbroschüreJan 20142014-01Apr 20142014-01
Läuft wfWaldnutzung als LebensgrundlageJan 20142014-01Dez 20192019-01
Abgeschlossen maBessere Nahrung für den NachwuchsJan 20142014-01Mär 20152015-01
Abgeschlossen lrTRUSTEE Teilprojekt „Bottom-Up-Prozesse im Kontext politischer Mehrebenen-Steuerung“Okt 20132013-01Feb 20172017-01
Läuft lrAlterung und ihre Folgen für Kleinstädte in schrumpfenden ländlichen RäumenJul 20132013-01Dez 20172017-01
Läuft lrWandel der Daseinsvorsorge in ländlichen RäumenJan 20132013-01Dez 20202020-01
Abgeschlossen lrLändliche Lebensverhältnisse im Wandel Jul 20122012-01Dez 20152015-01
Abgeschlossen lrGestaltung regionaler SchrumpfungsprozesseFeb 20122012-01Okt 20132013-01
Läuft lrWie erreichbar sind Einrichtungen der Daseinsvorsorge in unterschiedlichen Regionen?Jan 20122012-01Dez 20182018-01
Abgeschlossen lrBegleitforschung zum Modellvorhaben LandZukunftNov 20112011-01Dez 20152015-01
Abgeschlossen lrNahversorgung in ländlichen RäumenOkt 20112011-01Jan 20132013-01
Abgeschlossen wfArmut und EntwaldungJan 20112011-01Dez 20132013-01
Abgeschlossen lrWenn Regionen altern und schrumpfen: Anpassung und Bewältigung vor Ort (Harz-Studie)Sep 20102010-01Dez 20122012-01
Abgeschlossen lrWenn Folgen des Klimawandels und ausgedünnte Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen zusammentreffenMai 20102010-01Dez 20122012-01
Abgeschlossen bwGemeinsame Agrarpolitik aus ländlicher Perspektive: das CAPRI-RD-ModellApr 20092009-01Apr 20132013-01
Abgeschlossen lrJugend in ländlichen Räumen Okt 20072007-01Dez 20122012-01
Läuft lr,bw,wf7-Länder-Evaluierung: Umwelt, Wachstum, Beschäftigung, Lebensqualität in ländlichen RäumenNov 20062006-01Jun 20172017-01
Läuft lr,bw,wf7-Länder-Evaluierung: Werden ländliche Räume wirksam und effizient gefördert?Nov 20062006-01Jun 20172017-01
Abgeschlossen lrModellprojekt: Einkommenssicherung durch DorftourismusAug 20062006-01Jun 20092009-01
Abgeschlossen lrPerspektiven und Probleme von Frauen in ländlichen RäumenDez 20022002-01Dez 20042004-01
Läuft lr,bwWie lassen sich Förderprogramme evaluieren?Jan 20012001-01Dez 20242024-01

Veröffentlichungen

JahrTitelDownload
2016Küpper P (2016) Abgrenzung und Typisierung ländlicher Räume. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 53 p, Thünen Working Paper 68, DOI:10.3220/WP1481532921000PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 1927 KB
2016Neumeier S (2016) Accessibility to services in rural areas : the example for petrol service provision in Germany. DISP Planning Rev 52(3):32-49, DOI:10.1080/02513625.2016.1235877
2016Grabski-Kieron U, Mose I, Reichert-Schick A, Steinführer A (eds) (2016) European rural peripheries revalued : governance, actors, impacts. Münster; Hamburg: LIT Verl, 401 p, Rural areas: Issues of local and regional development 1
2016Steinführer A, Reichert-Schick A, Mose I, Grabski-Kieron U (2016) European rural peripheries revalued? : Introduction to this volume. Rural areas: Issues of local and regional development 1:2-27
2016Tuitjer G (2016) Ländliche Lebensverhältnisse im Wandel 1952, 1972, 1993, 2012 : Vol. 6, Ländliche Arbeitsmärkte: Chancen für Frauen - Frauen als Chance. Braunschweig: Thünen-Institut, 147 p, Thünen Rep 32, Vol. 6, DOI:10.3220/REP1463745839000PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 1572 KB
2016Steinführer A (2016) Living in a small town: an urban and a rural experience at once. In: Carlow VM (ed) Ruralism : the future of villages and small towns in an urbanizing world. Berlin: Jovis, pp 40-55
2016Neumeier S (2016) Regional distribution of ambulant nursing services in Germany : a GIS accessibility analysis. Raumforsch Raumordn 74(4):339-359, DOI:10.1007/s13147-016-0409-4
2016Henneke H-G, Neu C, Breuninger H, Daun M, Dornseifer F, Fröhlich U, Gilles C, Kluth H, Kretzschmar C, Landsberg G, Scherb B, Weingarten P (2016) Stellungnahme des Sachverständigenrats ländliche Entwicklung (SRLE) beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) : Wohnsitzauflagen für anerkannte Flüchtlinge: ein Baustein für gelingende Integration und eine Chance für ländliche Räume vom 4.10.2016. Berlin: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), 7 pPDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 445 KB
2016Boutsoudine K, Efken J, Garming H (2016) Zukunft auf dem Lande? B&B Agrar 69(6):13-15
2015Steinführer A (2015) "Landflucht" und "sterbende Städte" : Diskurse über räumliche Schrumpfung in Vergangenheit und Gegenwart. Geogr Rundsch Braunschweig(9):4-10
2015Küpper P (2015) Auswirkungen der demografischen Entwicklungen auf die Daseinsvorsorge : Regionale Betroffenheit und kommunale Gestaltungsmöglichkeiten. KommP Spezial(1):23-28
2015Steinführer A (2015) Bürger in der Verantwortung : veränderte Akteursrollen in der Bereitstellung ländlicher Daseinsvorsorge. Raumforsch Raumordn 73(1):5-16, DOI:10.1007/s13147-014-0318-3
2015Küpper P (2015) Demographischer Wandel und nachlassende Wirtschaftskraft. Geogr Rundsch Braunschweig(9):18-23
2015Vogt L, Biernatzki R, Kriszan M, Lorleberg W (2015) Ländliche Lebensverhältnisse im Wandel 1952, 1972, 1993, 2012 : Vol. 1, Dörfer als Wohnstandorte. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 87 p, Thünen Rep 32, Vol. 1, DOI:10.3220/REP1445502469000PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 1534 KB
2015Helmle S, Kuczera C (2015) Ländliche Lebensverhältnisse im Wandel 1952, 1972, 1993, 2012 : Vol. 2, Typisch ist das vermeintlich Untypische: Alltag von Dorfbewohnern. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 101 p, Thünen Rep 32, Vol. 2, DOI:10.3220/REP1445505857000PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 1318 KB
2015Keil A, Röhner C, Jeske I, Godau M, Padberg S, Müller J, Seyfi N, Schraven M (2015) Ländliche Lebensverhältnisse im Wandel 1952, 1972, 1993, 2012 : Vol. 3, Kindheit im Wandel. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 205 p, Thünen Rep 32, Vol. 3, DOI:10.3220/REP1445507373000PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 7695 KB
2015Beetz S, Voigt A, Gasch A-C, Rodriguez-Abello S (2015) Ländliche Lebensverhältnisse im Wandel 1952, 1972, 1993, 2012 : Vol. 4, Soziale Unterstützungsstrukturen im Wandel. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 128 p, Thünen Rep 32, Vol. 4, DOI:10.3220/REP1445508702000PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 2920 KB
2015Neumeier S (2015) Lokale Verteilung Ambulanter Pflegedienste nach SGB XI in Deutschland auf Basis eines rasterbasierten GIS-Erreichbarkeitsmodells. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 81 p, Thünen Working Paper 47, DOI:10.3220/WP1443169744000PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 4461 KB
2015Neumeier S (2015) Regional accessibility of supermarkets and discounters in Germany - a quantitative assessment -. Landbauforsch Appl Agric Forestry Res 65(1):29-46, DOI:10.3220/LBF1439880683000PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 15767 KB
2015Küpper P, Tautz A (2015) Sicherung der Nahversorgung in ländlichen Räumen Europas - Strategien ausgewählter Länder im Vergleich. Europa Regional 21(3):138-154
2015Küpper P, Scheibe C (2015) Steuern oder fördern? Die Sicherung der Nahversorgung in den ländlichen Räumen Deutschlands und Südtirols im Vergleich. Raumforsch Raumordn 73(1):45-58, DOI:10.1007/s13147-014-0326-3
2015Neumeier S (2015) Street petrol station shops as an alternative to missing local food suppliers – Contribution to the German discourse on ‘Daseinsvorsorge’: A German view. Appl Geogr 60:150-164, DOI:10.1016/j.apgeog.2015.03.003
2014Neumeier S (2014) Accessibility to public pharmacies in Germany. Dortmunder Beitr Raumplanung 143:155-173
2014Steinführer A, Küpper P, Tautz A (2014) Adapt and cope: Strategies for safeguarding the quality of life in a shrinking ageing region. Comp Popul Stud 39(2):345-370, doi:10.12765/CPoS-2014-07en
2014Steinführer A, Küpper P, Tautz A (2014) Anpassen und Bewältigen: Strategien zur Sicherung von Lebensqualität in einer schrumpfenden Alterungsregion. Comp Popul Stud 39(2):319-344
2014Steinführer A (2014) Anpassung an den demographischen Wandel - was heißt das eigentlich? Land Ber 17(1):9-25
2014Küpper P (2014) Darstellung und Begründung der Methodik zur Auswahl vom demografischen Wandel besonders betroffener Landkreise für das Modellvorhaben Land(auf)Schwung. Braunschweig: Thünen-Institut, 15 pPDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 88 KB
2014Pollermann K, Raue P, Schnaut G (2014) Demographic change: challenges and actions in rural development policy. In: Diverse regions: building resilient communities and territories : Annual European Conference ; Sunday 15th - Wednesday 18th June 2014 ; Dokuz Eylül University, Faculty of Business, Izmir, Turkey. Izmir: Dokuz Eylül University, pp 107-108
2014Steinführer A, Küpper P, Tautz A (2014) Die Anpassungsfähigkeit der Kleinstädter : Akteursstrategien im Umgang mit dem Wandel der Daseinsvorsorge. Reihe Planungsrundsch 22:155-175
2014Lasner T, Hamm U (2014) Exploring ecopreneurship in the Blue Growth: a grounded theory approach [online]. Ann Marine Sociol 23:4-20, zu finden in <http://rsm.czasopisma.pan.pl/images/data/rsm/wydania/No_XXIII_2014/AMSXXIII_2014_Lasner_Hamm.pdf> [zitiert am 24.04.2015]
2014Steinführer A (2014) Freiwillige Feuerwehren als Einrichtungen der Daseinsvorsorge - tradiertes Ehrenamt im gesellschaftlichen Wandel. Zivile Sicherheit 7:169-186
2014Neumeier S (2014) Modellierung der Erreichbarkeit von Supermärkten und Discountern : Untersuchung zum regionalen Versorgungsgrad mit Dienstleistungen der Grundversorgung. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 98 p, Thünen Working Paper 16, DOI:10.3220/WP_16_2014PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 6732 KB
2014Küpper P, Kundolf S, Margarian A (2014) Neue Beteiligungs- und Steuerungsprozesse in der ländlichen Entwicklung : Phase I der Begleitforschung zum Modellvorhaben LandZukunft. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 242 p, Thünen Rep 18, DOI:10.3220/REP_18_2014PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 3556 KB
2014Mofya-Mukuka R, Kuhlgatz C (2014) Nutritional effects of agricultural diversification and commercialization in children in Zambia : paper selected for presentation at the AAEA Annual Conference, 27-29, 2014 ; Minneapolis, USA. Milwaukee: AAEA, 27 p
2014Neumeier S (2014) Open source in accessibility analyses : Modeling of street petrol station accessibility in Germany [online]. OSGeo J 13:90-114, zu finden in <http://svn.osgeo.org/osgeo/journal/volume_13/pdf/OSGeoJournal_vol13.pdf> [zitiert am 09.04.2014]
2014Küpper P, Levin-Keitel M, Maus F, Müller P, Reimann S, Sondermann M, Stock K, Wiegand T (2014) Raumentwicklung 3.0 - Thesen zur Zukunft der räumlichen Planung. Arbeitsber ARL 8:246-253
2014Neumeier S, Pollermann K (2014) Rural tourism as promoter of rural development - prospects and limitations: case study findings from a pilot projectpromoting village tourism. Eur Countryside 6(4):270-296, DOI:10.2478/euco-2014-0015PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 1129 KB
2014Eberhardt W, Pollermann K, Küpper P (2014) Sicherung der Nahversorgung in ländlichen Räumen : Impulse für die Praxis. Berlin: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), 62 p
2014Eberhardt W, Küpper P, Steinführer A (2014) Was soll und kann Bürgerengagement leisten? : zur Übertragung von Verantwortung für die regionale Daseinsvorsorge an die Bürger: Nahversorgung und Feuerwehr im Vergleich. Krit Agrarbericht:168-172
2014Ott H (2014) Will euro area house prices sharply decrease? Econ Model 42:116-127, doi:10.1016/j.econmod.2014.06.004
2013Pollermann K, Raue P, Schnaut G (2013) Contributions for the quality of life through a participative approach for rural development – Experiences from Mecklenburg-Vorpommern (Eastern Germany) : Paper prepared for: IAMO-Forum, June 19-21, Halle/ Saale [online]. Halle: IAMO, 8 p, zu finden in <http://hdl.handle.net/10419/88597> [zitiert am 19.12.2013]PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 349 KB
2013Küpper P, Maretzke S, Milbert A, Schlömer C (2013) Darstellung und Begründung der Methodik zur Abgrenzung vom demografischen Wandel besonders betroffener Gebiete [online]. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 20 p, zu finden in <http://www.demografie-portal.de/SharedDocs/Arbeitsgruppen/DE/2012/Ergebnisse/AG_D_Methodik_Abgrenzung.pdf?__blob=publicationFile&v=6> [zitiert am 10.12.2013]PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 349 KB
2013Steinführer A (2013) Demographischer Wandel und mehr: Daseinsvorsorge zwischen Anpassung und Gestaltung. Flächenmanagement und Bodenordnung 75(5):201-206
2013Pollermann K (2013) Destination Governance aus empirischer Sicht : Analyse von tourismusbezogenen Governance-Arrangements und Schlussfolgerungen für die Praxis. In: Wöhler K, Saretzki A (eds) Governance von Destinationen : Neue Ansätze für die erfolgreiche Steuerung touristischer Zielgebiete . Berlin: Schmidt, pp 131-157
2013Lasner T (2013) Ecopreneurship in der Aquakultur : die Übernahme umweltgerechter Innovationen. München: oekom Verl, 240 p
2013Margarian A (2013) Educating mature citizens or qualified employees? : fundamental tensions in the bottom-up development of a local education system. Ber Inst Verkehr Raum 16:99-120
2013Kuhlicke C, Steinführer A (2013) Hochwasservorsorge - privat oder staatlich? LandInForm(4):14-15
2013Kuhlicke C, Meyer V, Steinführer A (2013) Jenseits der Leitdifferenz von "Beton contra Natur" : neue Paradoxien und Ungleichheiten im Hochwasserrisikomanagement. Hydrol Wasserbewirtsch 57(2):70-74
2013Becker H, Moser A (2013) Jugend in ländlichen Räumen zwischen Bleiben und Abwandern - Lebenssituation und Zukunftspläne von Jugendlichen in sechs Regionen in Deutschland. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 140 p, Thünen Rep 12, DOI:10.3220/REP_12_2013PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 2450 KB
2013Steinführer A, Küpper P (2013) Lokale Lebensqualität: Definitionen und Gestaltungsoptionen unter Alterungs- und Schrumpfungsbedingungen. BBSR Online Publ 2013:16-30
2013Neumeier S (2013) Modellierung der Erreichbarkeit öffentlicher Apotheken : Untersuchung zum regionalen Versorgungsgrad mit Dienstleistungen der Grundversorgung. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 66 p, Thünen Working Paper 14, DOI:10.3220/WP_14_2013PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 4860 KB
2013Küpper P, Eberhardt W (2013) Nah versorgt im kleinen Ort. LandInForm(2):43
2013Küpper P, Eberhardt W (2013) Nahversorgung erhalten und gestalten : Handlungsmöglichkeiten für Kommunen im ländlichen Raum. Stadt und Gemeinde Interaktiv 68(9):409-412
2013Küpper P, Eberhardt W (2013) Nahversorgung in ländlichen Räumen [online]. Berlin: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, 290 p, BMVBS Online Publ 2/2013, zu finden in <http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Veroeffentlichungen/BMVBS/Online/2013/DL_ON022013.pdf?__blob=publicationFile&v=2> [zitiert am 10.04.2013]
2013Raue P, Pollermann K, Schnaut G (2013) Place-making and Governance in LEADER [online]. In: Rural resilience and vulnerability: the rural as locus of solidarity and conflict in times of crisis : XXVth Congress of the European Society for Rural Sociology ; 29 July - 1 August 2013. Pisa: Laboratorio di studi rurali SISMONDI, pp 141-142, zu finden in <http://www.florenceesrs2013.com/wp-content/uploads/2013/08/ESRS2013_eProceedings_final.pdf > [zitiert am 21.11.2013]
2013Margarian A (2013) Public entrepreneurship for rural development: What hinders women’s engagement? Regions Mag 292(4):16-17
2013Küpper P, Steinführer A, Ortwein S, Kirchesch M (2013) Regionale Schrumpfung gestalten : Handlungsspielräume zur langfristigen Sicherung gesellschaftlicher Teilhabe schaffen und nutzen. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 57 pPDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 6159 KB
2013Pollermann K, Raue P, Schnaut G (2013) Rural Development experiences in Germany: opportunities and obstacles in fostering smart places through LEADER. Stud Agric Econ 115(2):111-117, doi:10.7896/j.1228
2013Lasner T (2013) Towards a sustainable aquaculture: the innovations-decision-process of ecopreneurs. In: Moberg M, Puckett A, Wallace T (eds) Natural Resource Distribution and Development in the 21st Century : The Society for Applied Anthropology (SfAA), 73rd Annual Meeting, Proceedings, March 19-23, 2013; Denver (CO). Denver, p 109
2013Küpper P, Eberhardt W (2013) Village shops: outdated or revived model? Relevance for local supply, social functions and economic viability. Stud Agric Econ 115(2):92-97, doi:10.7896/j.1229
2013Peter H, Fengler B, Moser A (2013) Welches Potenzial bietet die Dorferneuerungsförderung in Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein zur Innenentwicklung von Dörfern? Raumforsch Raumordn 71(1):49-64, DOI:10.1007/s13147-012-0207-6
2012Steinführer A, Küpper P, Tautz A (2012) Gestaltung der Daseinsvorsorge in alternden und schrumpfenden Gemeinden - Anpassungs- und Bewältigungsstrategien im Harz. Braunschweig: vTI, 177 p, Landbauforsch SH 367PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 2295 KB
2012Hellmich M, Steinführer A, Jürges N (2012) Klimawandel im Spannungsfeld unterschiedlicher Landnutzungsformen ; Wahrnehmungen und Bewertungen von Akteuren der Landnutzung. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 56 p, CC-LandStraD-Arbeitsber 1
2012Neumeier S (2012) Modellierung der Erreichbarkeit von Straßentankstellen : Untersuchung zum regionalen Versorgungsgrad mit Dienstleistungen der Grundversorgung. Braunschweig; Hamburg: vTI, 90 p, Arbeitsber vTI-Agrarökonomie 2012/09PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 5357 KB
2012Küpper P (2012) Sicherung der Daseinsvorsorge durch regionale Kooperation - Erfahrungen aus ländlichen Räumen. Arbeitsber ARL 3:86-98
2012Steinführer A, Kuhlicke C (2012) Soziale Verwundbarkeit gegenüber Hochwasser: Lehren aus der Elbeflut 2002. Gaia 21(3):202-209
2012Steinführer A (2012) Vorsorgen für die nächste Generation? : Schulen in alternden Gemeinden. Ländl Raum (ASG) 62(4):46-47
2012Margarian A, Pezzei K, Kundolf S, Küpper P (2012) Wie plant man Innovation und Erneuerung? LandInForm(4):40-41
2011Neumeier S, Pollermann K (2011) 15 Jahre später : Wirkungen eines Modellprojekts zur partizipativen Regionalentwicklung. DISP Planning Rev 47(1):29-42
2011Küpper P (2011) Auf dem Weg zu einem Grundangebot von Mobilität in ländlichen Räumen - Probleme, Ursachen und Handlungsoptionen. In: Schneller, öfter, weiter? : Perspektiven der Raumentwicklung in der Mobilitätsgesellschaft ; Einführung. Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung, pp 152-168
2011Steinführer A (2011) Der Wandel der Feuerwehren auf dem Lande. LandInForm(4):18
2011Lasner T, Hamm U (2011) Ecopreneurship in aquaculture - the adoption of organic fishfarming methods. In: Neuhoff D, Sonn SM, Ssekyewa C, Halberg N, Rasmussen IA, Herrmansen J (eds) Organic is life knowledge for tomorrow : Volume 2 ; socio economy, livestock, food quality, agro ecology and knowledge dissemination ; proceedings of the third Scientific Conference of the International Society of Organic Agriculture Research (ISOFAR), held at the 17th IFOAM Organic World Congress in cooperation with the International Federation of Organic Agriculture Movemements (IFOAM) and the Korean Organizing Committee (KOC) ; 28 September - 1. October 2011 in Namyangju, Korea. Bonn: ISOFAR, pp 72-75
2011Moser A (2011) Halbzeitbewertung des EPLR Hessen : Teil II - Kapitel 10 - Anhang 6: Förderung der Dorferneuerung und -entwicklung in Hessen ; Dorfstudie in Hessen. In: Institut für Ländliche Räume (ed) Halbzeitbewertung des EPLR Hessen im Rahmen der 7-Länder Bewertung : Entwicklungsplan für den ländlichen Raum 2007-2013. Braunschweig; Hamburg: vTI, pp 1-64
2011Moser A, Schnaut G (2011) Halbzeitbewertung des EPLR Hessen : Teil II - Kapitel 10 ; Ländliche Entwicklung - LEADER. In: Institut für Ländliche Räume (ed) Halbzeitbewertung des EPLR Hessen im Rahmen der 7-Länder Bewertung : Entwicklungsplan für den ländlichen Raum 2007-2013. Braunschweig; Hamburg: vTI, p 144,47
2011Margarian A, Küpper P (2011) Identifizierung peripherer Regionen mit strukturellen und wirtschaftlichen Problemen in Deutschland. Ber Landwirtsch 89(2):218-231
2011Neumeier S, Pollermann K (2011) Ländlicher Tourismus als Chance? : Möglichkeiten und Grenzen der Förderung von ländlichem Tourismus am Beispiel eines Modellvorhabens. Landbauforsch 61(3):161-174PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 358 KB
2011Küpper P (2011) Regionale Reaktionen auf den Demographischen Wandel in dünn besiedelten, peripheren Räumen. Berlin: Rhombos-Verl, 363 p, Dresden, Techn Univ, Diss, 2010, IÖR Schr 53
2011Neumeier S, Pollermann K, Jäger R (2011) Überprüfung der Nachhaltigkeit des Modellprojektes Einkommenssicherung durch Dorftourismus. Braunschweig: vTI, XIV,311 p, Landbauforsch SH 351PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 15404 KB
2011Becker H (2011) Wandel ländlicher Lebensverhältnisse : eine Forschungsreihe über 60 Jahre. Dt Bauern Korrespondenz(12):8-9
2011Peter H, Fengler B, Moser A (2011) Welchen Beitrag leistet die Dorferneuerungsförderung zur Innenentwicklung von Dörfern? Agrarpol Arbeitsbehelf 39:41-44
2011Küpper P (2011) Wertschöpfung und Beschäftigung in peripheren ländlichen Räumen: Modellvorhaben "Land Zukunft" als Versuchslabor. Ländl Raum (ASG) 62(3):33-35
2010Moser A (2010) Halbzeitbewertung des EPLR M-V : Teil II - Kapitel 14 ; Beihilfe für die Gründung und Entwicklung von Kleinstunternehmen (ELER-Code 312) ; Kleinstunternehmen im ländlichen Raum. In: Institut für Ländliche Räume (ed) Halbzeitbewertung des EPLR Mecklenburg-Vorpommern im Rahmen der 7-Länder-Bewertung : Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum 2007 - 2013. Braunschweig; Hamburg: vTI, pp 1-12
2010Fengler B, Pollermann K (2010) Halbzeitbewertung des ZPLR Schleswig-Holstein : Teil II - Kapitel 13 ; Integrierte ländliche Entwicklung (ILE/A) ; Lokale Aktionsgruppen (AktivRegionen) ; Maßnahmen-Codes: 311/2, 312, 313, 321/3, 322, 323/1, 331, 341, 411, 413, 421, 431. In: Grajewski R, Forstner B, Bormann K, Horlitz T (eds) Halbzeitbewertung des ZPLR Schleswig-Holstein im Rahmen der 7-Länder-Bewertung : Zukunftsprogramm ländlicher Raum 2007-2013. Braunschweig; Hamburg: vTI, p 128; 45
2010Fengler B, Raue P (2010) Halbzeitbewertung von PROFIL : Teil 2 - Kapitel 16 ; ILE und LEADER. Braunschweig: vTI, 159 p
2010Moser A (2010) Halbzeitbewertung von PROFIL : Teil 2 - Kapitel 18 ; Berufsbildungs- und Informationsmaßnahmen für die Wirtschaftsakteure in den unter den Schwerpunkt 3 fallenden Bereiche (ELER-Code 331) ; Transparenz schaffen - von der Ladentheke bis zum Erzeuger (Code 331-A). Braunschweig: vTI, 17 p
2010Elsasser P, Müller HA, Englert H (2010) Klimaplastische Wälder und ihre möglichen Wirkungen auf die Landschaft : 5 ; Ökonomische Bewertung. In: Aenis T, Ende H-P, Foos E, Nagel JU (eds) Klimaplastische Wälder im nordostdeutschen Tiefland : Leitfaden zur Bildung für eine nachhaltige Entwicklung. Berlin: Humboldt-Univ, pp 22-25
2010Moser A (2010) Lebensqualität und ländliche Entwicklung - wie wirken die deutschen Entwicklungsprogramme für die ländlichen Räume? In: Helmle S (ed) Selbst- und Fremdwahrnehmung der Landwirtschaft. Weikersheim: Margraf, pp 89-93
2010Berkenhagen J, Ebeling MW (2010) Links between fishery and the work of Johann Heinrich von Thünen eponym of the newly founded Federal Research Institute. J Appl Ichthyol Suppl 26.1:14-18, DOI:10.1111/j.1439-0426.2010.01442.x
2010Steinrück B, Küpper P (2010) Mobilität in ländlichen Räumen unter besonderer Berücksichtigung bedarfsgesteuerter Bedienformen des ÖPNV. Braunschweig: vTI, 91 p, Arbeitsber vTI-Agrarökonomie 2010/02PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 1292 KB
2010Küpper P (2010) Partnerships and new rural governance for reacting to demographic change in rural regions in Germany. In: Juvancic L (ed) Proceedings of the 118th EAAE Seminar "Rural Development: Governance, Policy Design and Delivery", Ljubljana, 25-27 August 2010. pp 643-655
2010Küpper P (2010) Regionale Handlungsansätze bei der Reaktion auf den Demografischen Wandel in dünn besiedelten, peripheren Räumen. BBSR Online Publ 06/10:3-9
2010Küpper P (2010) Regionale Reaktionen auf den demographischen Wandel in dünnbesiedelten, peripheren Räumen: Ergebnisse einer deutschlandweiten Befragung. Raumforsch Raumordn 68(3):169-180, DOI:10.1007/s13147-010-0031-9
2010Steinführer A, Knabe S (2010) Städte unter dem Diktat der Demographie? : Herausforderungen einer veränderten Bevölkerungsstruktur für Stadtentwicklung und Stadtforschung. Ber Dt Landeskunde 84(4):317-327
2009Lasner T (2009) Die Rolle der Seen- und Flussfischer in der zukünftigen Fischereipolitik. Fischerei Fischmarkt MV 9(4):30-32
2009Lasner T (2009) Fischerei als Forschungsgegenstand der Soziologie. Fischer Teichwirt 60(3):90
2009Berkenhagen J, Döring R, Ebeling MW, Strehlow HV (2009) Überlegungen für zukünftige Forschungsaktivitäten : Fischereiökonomie am Institut für Seefischerei. Fischerblatt 57(10):13-17
2008Lasner T, Hamm U (2008) Analyse der Adaption umweltverträglicher Innovationen in der Aquakultur. In: Diversifizierung, Spezialisierung, Kooperation im ökologischen Landbau : Konzepte und Strategien zur Verbesserung des Betriebsmanagements und der Arbeitsorganisation. Braunschweig; Augsburg: vTI ; Bioland Beratung, pp 141-142
2008Copus A, Psaltopoulos D, Skuras D, Terluin I, Weingarten P (2008) Approaches to rural typology in the European Union. Luxembourg: Office for Official Publications of the European Communities, 132 p
2008Becker H (2008) Bildung im ländlichen Raum : Herausforderungen für die Zukunft. Ländl Raum (ASG) 59(3):3-6
2008Grajewski R, Mehl P (2008) Variable Politik trotz wachsender Verflechtung : Netzwerkgovernance am Beispiel der Politik zur Entwicklung ländlicher Räume. SchrR Eur Zentrum Föderalismus-Forschung 32:284-310
2008Becker H, Moser A (2008) Zwischen Abwanderung und regionalem Engagement : Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen. Forschungsreport Ernähr Landwirtsch Verbrauchersch(1):18-20PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 723 KB
2007Becker H (2007) Abwanderung und Alterung - was blüht wirtschaftlich schwachen ländlichen Räumen? Ländl Raum (ASG) 58(5-6):74-77
2007Steinführer A, Kabisch S (2007) Binnen- und Außenimage von Johanngeorgenstadt. In: Wirth P (ed) Schrumpfung an der Peripherie : ein Modellvorhaben - und was Kommunen daraus lernen können. München: oekom Verl, pp 107-123
2007Copus A, Psaltopoulos D, Skuras D, Terluin I, Weingarten P (2007) Common features of diverse European rural areas : review of approaches to rural typology ; European Commission, Directorate General, Joint Research Centre, Institute for Prospectice Technological Studies, Seville ; contract 150669-2007 F1SCUK ; final report, version 1.4, November 9th 2007. IV, 133 p
2007Becker H (2007) Land in Abwicklung? Plädoyer für einen nüchternen Blick. Kirche Ländl Raum 58(3):16-21
2007Becker H (2007) Ländliche Räume zwischen demographischer Schrumpfung und Wachstum. Überland 15(1):9-14
2007Lasner T (2007) Strukturwandel in der traditionellen Fischwirtschaft : eine empirische Untersuchung zur sozialen Lage der Seen- und Flussfischer in der Bundesrepublik Deutschland. Aachen: Shaker, 127 p, Marburg, Univ, Magisterarbeit
2007Trefflich A, Uetrecht I, Efken J, Schäfer M, Steinbauer C, Wendt H (2007) Support scheme for food processing firms: a driving force for rural development. Stud Agric Food Sector Centr Eastern Europe 39: 19
2006Becker H, Gombert P, Moser A (2006) Perspektiven und Probleme von Frauen in ländlichen Räumen : ein Projekt im Auftrag des BMELV (02HS012) ; Forschungsprojekt. Münster: Landwirtschaftsverl, IV, 242 p, Angew Wiss 514
2005Efken J, Forstner B, Krah V, Margarian A (2005) Bewertung der hessischen Maßnahme Produktinnovation und Vermarktungsalternativen für den Förderzeitraum 2000 bis 2004. Braunschweig: FAL, 129 pPDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 416 KB
2005Efken J, Uetrecht I, Trefflich A, Wendt H, Nölle J, Krah V, Klepper R (2005) Evaluation: Summativ - partizipativ - formativ ... und suboptimal : schriftliche Version der Präsentation im Rahmen des Workshops des AK Strukturpolitik der Deutschen Gesellschaft für Evaluation am 20./21. Juni 2005 in Magdeburg. 11 p
2005Steinführer A, Kabisch S (2005) Images einer langfristig schrumpfenden Stadt : das Beispiel Johanngeorgenstadt (Sachsen). Ber Dt Landeskunde 79(1):5-31
2005Becker H (2005) NS-Agrarideologie und -soziologie. In: Beetz S (ed) Handwörterbuch zur ländlichen Gesellschaft in Deutschland. Wiesbaden: Verl für Sozialwissenschaften, pp 176-184
2005Efken J, Uetrecht I, Trefflich A, Wendt H, Nölle J, Krah V, Klepper R (2005) Participative and informative evaluations through benchmarking. In: The second International Scientific Conference Rural Development 2005 "Globalisation and Integration Challenges to the Rural of East and Central Europe : proceedings, vol. 2, book 1, social and humanitarian sciences ; 17-19 November, 2005, Akademija, Kaunas region, Lithuania. Kaunas: Akademija, pp 34-36
2005Oppermann R, Rahmann G (2005) Transforming rural communication : three sociological case studies in a developed and urbanized rural area of northern Germany: regional partnership Lübeck bay, organic dairy farming and nature protection ; German report of the EU project TRUC, EU-QoL: QLAM-2001-00025, Project perios March 2001 - February 2004. Braunschweig: FAL, 101 p, Landbauforsch Völkenrode SH 284PDF Dokument
(nicht barrierefrei)
 828 KB
1996Becker H, Fürst D, Hainz M (1996) Ländliche Lebensverhältnisse im Wandel 1952,1972 und 1993/94 : Verhandlungen der Öffentlichen Arbeitstagung am 16. November 1995. Bonn: FAA, 151 p, SchrR Forschungsgesellsch Agrarpol Agrarsoz 305

Beteiligte Institute