Institut für

Ostseefischerei

Institutsleitung

Stellvertretende Institutsleitung

Sekretariat

Katharina Wolf
Institut für Ostseefischerei

Alter Hafen Süd 2
18069 Rostock
Telefon: +49 381 8116 102
Fax: +49 381 8116 199
of@thuenen.de of-sekretariat@thuenen.de


Beprobung der kommerziellen Fischerei

Wissenschaftler bei kommerzieller Beprobung

Die für die Bestandsberechnung wichtigsten Daten kommen aus der kommerziellen Fischerei. Wir beproben deren Fänge regelmäßig, um zu ermitteln, wieviele Fische jedes Jahr aus dem Meer entnommen werden.

Dafür fahren unsere Beprober das ganze Jahr auf zufällig ausgewählten kommerziellen Kuttern der Ostsee mit und analysieren dort die Fänge und insbesondere die Rückwürfe auf See (Discards). Unterproben von diesen reisen und Marktproben werden im Labor bearbeitet, um wichtige biologische Informationen wie Alter, Reife oder Mageninhalte zu erfassen. Die deutschen Daten werden dann mit denen aller anderen Fischereinationen zusammengetragen und für die eigentliche Bestandsberechnung des Internationalen Rates für Meeresforschung verwendet. Aus diesen lassen sich schließlich Fangvorhersagen ableiten Aus der Verschneidung der deutschen Daten mit denen anderer Länder werden Populationsmodelle für die einzelnen Fischbestände der Ostsee gerechnet, aus denen sich Fangvorhersagen ableiten lassen, die letztendlich in die Fangquoten für das kommende Jahr münden.